Lufthansa darf Shenzhen ins Streckennetz aufnehmen

Lufthansa hat von Chinas Zivilluftfahrtbehörde die Genehmigung für die Aufnahme einer Verbindung zwischen Shenzhen und München erhalten, berichtet "Business Traveller". Die Genehmigung beinhaltet drei wöchentliche Umläufe. Wann Lufthansa die Verbindung aufnehmen könnte, ist derzeit nicht bekannt.

Eine A350 der Lufthansa am Flughafen München. © AirTeamImages.com. / Timo Breidenstein

Von: br

Lesen Sie jetzt
Themen
Lufthansa China Fluggesellschaften Behörden, Organisationen