Lufthansa fliegt für Reiseveranstalter

In diesem Winter führt Lufthansa erstmals mit einer kompletten Maschine Vollcharter-Verbindungen für FTI Touristik durch. Für andere Reiseveranstalter hat die Airline früher schon Auftragsflüge absolviert.

Lufthansa Airbus A321 im Landeanflug © AirTeamImages.com / Rudi Boigelot

Im touristischen Bereich arbeitet Lufthansa seit diesem Winter mit einem weiteren Veranstalter zusammen: Für FTI Touristik ist bis Ende März ein Airbus A321 der Airline im Vollcharter unterwegs. Nach eigenen Angaben ist es das erste Mal, dass der Münchner Veranstalter Auftragsflüge an die Airline vergibt.

Die Maschine fliegt von München aus zu vier Zielen: je dreimal wöchentlich nach Hurghada und Marsa Alam am Roten Meer, zweimal wöchentlich nach Agadir in Marokko. Und ab 15. Dezember wird wöchentlich Paphos auf Zypern angesteuert.

Auch Alltours-Gäste fliegen mit

Auf den Flügen werden aber nicht nur Gäste von FTI befördert, auch Alltours hat Kontingente auf den Lufthansa-Flügen eingekauft, wie eine Sprecherin gegenüber airliners.de erklärte. Das gilt für alle Verbindungen außer der Zypern-Route.

Der Veranstalter Alltours gehörte zu den ersten, der vor acht Jahren bei Lufthansa Vollcharter in Auftrag gab. Allerdings in wesentlich geringerem Umfang als jetzt FTI: Im Sommer 2011 füllte Alltours jeden Samstag eine Maschine von Düsseldorf nach Palma de Mallorca.

Bereits ein Jahr zuvor war der Duisburger Anbieter Schauinsland-Reisen mit Lufthansa ins Geschäft gekommen. Er gab im Sommer 2010 ein Charterprogramm von fünf Flughäfen nach Mallorca in Auftrag.

Weitere Zusammenarbeit noch offen

Beide Veranstalter haben aktuell keine eigenen Charter mit Lufthansa aufgelegt. Ob FTI die Zusammenarbeit im kommenden Jahr fortführt, konnte eine Sprecherin noch nicht sagen. Man stehe dazu in engem Austausch mit der Airline. Lufthansa selbst wollte auf Anfrage keine Angaben zum Umfang der Arbeit für Reiseveranstalter machen.

Allerdings hat die Fluggesellschaft parallel zur Übernahme von touristischen Chartern seit 2010 auch ein eigenes Flugprogramm zu Urlaubszielen aufgelegt. In diesem Winter etwa werden neue Verbindungen nach Eilat, Thessaloniki und Tromsö. Auch wird Agadir als Linienziel ab Frankfurt und München bedient.

Je nach Destination wird dabei ein größerer Teil der Kapazitäten durch Veranstalter verkauft. So bucht unter anderem auch Schauinsland-Reisen Gäste auf Lufthansa-Flügen nach Mallorca und Malaga ein. Auch DER Touristik erklärt, man arbeite mit der Airline "im Bereich der touristischen Flugziele" zusammen.

Von: pra

Lesen Sie jetzt
Themen
Lufthansa FTI Touristik Fluggesellschaften Strategie Management Netzwerkplanung Verkehr