airliners.de Logo
Eine Lufthansa-Mitarbeiterin geht am Flughafen in München an einem Logo der Fluggesellschaft vorbei. © dpa / Andreas Gebert

Verdi hat angekündigt, den Tarifvertrag für das Bodenpersonal der Lufthansa zum 30. Juni kündigen zu wollen und dies mit den hohen Energiepreisen und dem allgemeinen Anstieg der Lebenshaltungskosten für die Mitarbeiter begründet.

"Nach zwei Jahren Krisenbeiträgen der Beschäftigten und der anhaltend hohen Inflationsrate ist der Nachholbedarf groß", sagte die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Christine Behle in einer Erklärung.

Lufthansa wollte sich auf Nachfrage nicht zu der Kündigung der Tarifwerke durch die Gewerkschaft äußern.

Der Konzern hatte allein im ersten Quartal einen Verlust von knapp 600 Millionen Euro eingeflogen, will die Corona-Krise aber schnell hinter sich lassen.

Eine genaue Prognose wagte der Vorstand aber nicht – auch wegen der zuletzt extremen Sprünge beim Kerosinpreis. Als weiteren Unsicherheitsfaktor nennt die Geschäftsführung die Reaktion der Konsumenten auf den Ukraine-Krieg und die deutlich gestiegene Inflation.

Experte: Lange Laufzeit nicht zielführend

Beobachter kritisieren das Vorgehen der Verdi aber. Lufthansa fliege weiterhin nicht profitabel, sagt Tarifexperte Eckhard Bergmann gegenüber airliners.de. Die Arbeitgeber allein müssten auch kaum für die politisch bedingten Energiepreiserhöhungen geradestehen; das sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Zielführender wäre laut Bergmann, dass die Gewerkschaft wie in anderen Branchen zunächst eine Einmalzahlung und oder eine kurze Tarifvertragslaufzeit anstrebt, um beiden Seiten in einem Jahr die Gelegenheit zu geben, zu beurteilen, wie nachhaltig die Inflationsrate ausfallen wird.

Die nun durch Verdi gekündigten Tarifverträge regeln die Entgelte des Bodenpersonals der Bereiche Lufthansa AG, Lufthansa Cargo, Lufthansa Technik-IT und LSG. In den kommenden Wochen werden laut Verdi in den Unternehmen des Lufthansa-Konzerns die Forderungen für die anstehende Vergütungstarifrunde diskutiert.

Kabinenmitarbeiter planen Kundgebung

Lufthansa sieht sich aber nicht nur mit neuen Forderungen der Bodenmitarbeiter konfrontiert, auch bei den Lufthansa-Flugbegleitern brodelt es.

Eine Gruppe von Beschäftigten aus der Kabine plant für kommenden Montag eine Kundgebung am Flughafen Frankfurt unter dem Motto "SayNoToArmut - LetsGetLoud". Wie airliners.de erfahren hat, geht ein entsprechender interner Aufruf von Flugbegleitern aus, die noch im sogenannten "Saisonmodell Kabine" arbeiten, kurz SMK.

Dieser Vertrag wurde bereits vor Corona von der Flugbegleitergewerkschaft Ufo gekündigt, wirkt aber noch nach. Die nach diesem Modell beschäftigten Lufthansa-Flugbegleiter fliegen im Sommer mit Überstunden und dafür im Winter weniger. Allerdings erreichen diese Beschäftigten schon lange ihre Stunden im Sommer nicht und verdienen darüber hinaus im Zuge des Corona-Tarifvertrags weniger. Die Kundgebung findet laut der Initiatoren als Veranstaltung ohne gewerkschaftliche Bindung statt.

Zähe Verhandlungen über Corona-Tarifverträge

Die Verhandlungen zwischen Lufthansa und den Mitarbeitervertretern von Flugbegleitern, Bodenpersonal und Piloten über einen Corona-Krisentarifvertrag waren sehr zäh. Zunächst hatte es im November 2020 eine Einigung mit den Flugbegleitern gegeben, gefolgt von den Bodenmitarbeitern im November 2020.

Mit den Piloten gibt es noch immer keinen neuen Tarifvertrag, sondern nur eine Teileinigung, die im Februar diesen Jahres verkündet wurde. Hier prüft Lufthansa nun die Gründung einer neuen Gesellschaft für Zubringerflüge.

Verlinkungen anzeigen

Hier finden Abonnenten Links zu Quellen und weiterführenden Informationen. Jetzt airliners+ testen

Sie haben schon einen Zugang? Hier anmelden
Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
CAT B2 Prüfungsvorbereitungskurs TRAINICO GmbH - Dieser modular aufgebaute Lehrgang bereitet die Teilnehmer darauf vor, die nach Part-66 geforderte Prüfung abzulegen. Mehr Informationen
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight (aktuell nur in rot verfügbar)** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angene... Mehr Informationen
Jetzt Aviation Management studieren
Jetzt Aviation Management studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang Aviation Management bietet ein englischsprachiges Studium der Betriebswirtschaftslehre, in dem konzentriert Wissen über die... Mehr Informationen
Master of Business Administration (MBA)
Master of Business Administration (MBA) Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Das MBA-Programm am WIT blickt auf eine mehr als fünfzehnjährige Geschichte zurück. Der Studiengang bringt die wirtschaftliche Expertise unserer praxi... Mehr Informationen
B777F (GE90) vs B777-200/300 (GE90) Line & Base Theoretical
B777F (GE90) vs B777-200/300 (GE90) Line & Base Theoretical Lufthansa Technical Training GmbH - Proctored midterm examinations (paper-based or online) will be conducted throughout the course.  Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
Mieten Sie Ihr Cargo GSE mit maximaler Flexibilität!
Mieten Sie Ihr Cargo GSE mit maximaler Flexibilität! HiSERV GmbH - Mieten Sie Ihr Cargo GSE mit maximaler Flexibilität! HiSERV bietet Premium-Qualität, hohe Flexibilität und intelligente GSE zu einem fairen Preis. Wi... Mehr Informationen
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Tourismusbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil