airliners.de Logo

Lufthansa-Airbus: Die Kranich-Airlines überholen im zweiten Monat in Serie Ryanair. Foto: © AirTeamImages.com, Felix Gottwald

Die Lufthansa Group zeigt im Sommer im Vergleich mit den anderen beiden großen europäischen Airline-Verbünden IAG und Air France/KLM ihre Stärke. Während British Airways, Iberia, Aer Lingus und Vueling im Juli 10,7 Millionen Fluggäste beförderten und damit nur ein leichtes Passagierplus von 0,9 Prozent erreichten, sah es bei der Konkurrenz besser aus.

Air France, KLM, Hop! und Transavia zählten im Juli immerhin 5,4 Prozent mehr Passagiere (9,6 Millionen). Die Lufthansa Group (Lufthansa, Swiss, Austrian, Eurowings, Brussels) wuchs im siebten Monat des Jahres hingegen um rund 17 Prozent auf 13,1 Millionen Passagiere.

Passagierzahlen der drei betrachteten Gruppen
Juli 2017 Juli 2016
Lufthansa Group 13100000 11200000
IAG 10700000 10600000
Air France/KLM 9600000 9200000

Quelle: Unternehmensangaben

In der Vergangenheit wurde das Wachstum bei allen drei Airline-Verbünden häufig von deren Low-Cost-Angeboten angetrieben. Dies lässt sich für Juli nicht einheitlich feststellen.

Doch bei der Lufthansa scheint dies nach wie vor der Fall zu sein. Seit diesem Jahr heben rund 30 Maschinen der Air Berlin im Wet Lease allein für Eurowings ab. Der Kranich-Konzern weist die Zahlen für die Billigtochter in der Kategorie "Punkt-zu-Punkt-Verkehr" lediglich zusammen mit denen von Brussels Airlines aus. Da Brussels allerdings auch eigene Monatswerte veröffentlicht, kann man die Eurowings-Zahlen errechnen.

Wachstum kommt auch von Austrian

So legten die Passagierzahlen der Eurowings laut Rechnung auf Basis der Gesamtangaben der Lufthansa Group und den Einzelwerten von Brussels im Juli um 30,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. Rein rechnerisch nutzten im Juli 2017 etwa 2,4 Millionen Fluggäste Eurowings.

Ein Teil des Wachstums der Lufthansa Group kommt wohl auch aus Österreich. Denn die Netzwerk-Airlines der Kranich-Gruppe legen um 5,1 Prozent zu. Hier glänzt Austrian mit einem Monatsplus von 14,8 Prozent. Auch für den österreichischen Carrier heben einige Air-Berlin-Maschinen ab.

© Austrian Airlines, Lesen Sie auch: Austrian könnte Maschinen von Air Berlin übernehmen

Bei den anderen beiden Airline-Gruppen IAG und Air France/KLM scheinen die Billigtöchter, Vueling und Transavia, das Monatswachstum kaum beeinflusst zu haben. Hier die Zahlen im Detail:

Lufthansa Group: +16,9 Prozent
IAG: +0,7 Prozent*
Air France/KLM: +5,4 Prozent
Angaben in Prozent
Lufthansa 3.3
Swiss 1.6
Austrian 14.8
Eurowings** 30.6
Brussels 11.3
Iberia 5.4
British
Airways
-1.4
Aer Lingus 10.7
Vueling -4.4
Air France, Hop! 5.8
KLM 6.5
Transavia 2.5
Zur Grafik

*) Da IAG die Passagierzahlen nicht einzeln pro Airline ausweist, werden hier die verkauften Flugkilometer (Revenue Passenger Kilomerters, RPK) miteinander verglichen.

**) Differenz der von der LHG veröffentlichten Juli-Zahl für den Point-to-Point-Bereich (EW+SN) und dem von Brussels Airlines separat publizierten Wert.

Die Auslastung legte bei zwei der drei Gruppen zu. So kamen die Lufthansa-Airlines im Juli auf einen Sitzladefaktor von 86,3 Prozent (plus drei Punkte) und Air France/KLM auf 90,2 Prozent (plus 1,3 Punkte). Die Maschinen der IAG waren mit einem Minus von 0,4 Punkte auf 86,4 Prozent ein wenig schlechter gefüllt als im Vorjahresmonat.

Lufthansa Group erneut vor Ryanair

Erweitert man den Kranich-Vergleich um die Monatszahlen der irischen Ryanair, zeigt sich, dass die Lufthansa Group im zweiten Monat in Serie die Billigflieger-Konkurrentin in Europa auf den Rang hinter sich verwiesen hat. Sowohl im Juni als auch im Juli beförderten die Airlines der Lufthansa Group insgesamt wieder mehr Fluggäste als der irische Low-Cost-Carrier.

So zählte Ryanair im Juni dieses Jahres 11,8 Millionen Fluggäste, im Juli waren es 12,6 Millionen. Mit den Airlines der Lufthansa Group flogen im Juni hingegen zwölf Millionen und im Juli 13,1 Millionen Menschen. Die Daten für Lufthansa und Ryanair in den vergangenen zwölf Monaten im Detail:

Passagierzahlen im Vergleich
Lufthansa Group Ryanair*
07/16 11200000 11300000
08/16 10700000 11500000
09/16 10800000 10800000
10/16 10500000 10900000
11/16 7600000 8800000
12/16 7800000 9000000
01/17 7900000 8800000
02/17 7800000 8200000
03/17 9600000 9400000
04/17 11200000 11300000
05/17 11600000 11800000
06/17 12000000 11800000
07/17 13100000 12600000

Quelle: Lufthansa Group, Ryanair

*) Unterschiedliche Datenbasis

*) Klassischerweise gilt eine Betrachtung von Available beziehungsweise Revenue Passenger Kilometers (ASK/RPK) als Basis für die Transportleistung von Fluggesellschaften. Die Zahlen geben an, wie viele Passagierkilometer im Betrachtungszeitraum zur Verfügung standen und wie viele tatsächlich verkauft wurden. Das Verhältnis ergibt die Auslastung in Prozent.

Billigflieger wie Ryanair geben diese Werte nicht an. Sie verweisen stattdessen auf Passagierzahlen. Doch während klassische Airlines in der Regel nur die Passagiere zählen, die auch tatsächlich geflogen sind, legen Ryanair und Easyjet die Anzahl der gebuchten Tickets zugrunde.

Die Auslastung errechnen Ryanair und Co. dann auf Basis der gebuchten Tickets in Beziehung zu den verfügbaren Sitzplätzen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

GOODVICE

Aviation, Transportation & Litigation.

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

HiSERV GmbH

We make GSE simple and smart.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Luftverkehrskaufmann/-frau (Umschulung) TRAINICO GmbH - Im Mittelpunkt der Arbeit von Luftverkehrskaufleuten stehen alle Aufgaben rund um die Beförderung von Passagieren und Frachten. . Nach erfolgreichem A... Mehr Informationen
ch-aviation ACMI report
ch-aviation ACMI report ch-aviation GmbH - Get a complete overview of all long-term ACMI deals Find or sell an ACMI aircraft with our extensive ACMI deal database If you have an aircraft you w... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - externe Prüfungsvorbereitung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - externe Prüfungsvorbereitung SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Die externe Vorbereitung auf die IHK Prüfung richtet sich an Mitarbeiter der Luftverkehrsbranche, die über keinen relevanten Berufsabschluss verfügen. Mehr Informationen
Luftrecht (Rechts- und Verwaltungsvorschriften)L0092-01
Luftrecht (Rechts- und Verwaltungsvorschriften)L0092-01 Lufthansa Technical Training GmbH - Lernen Sie das benötigte Hintergrundwissen über Regeln und Gesetze in der Luftfahrt. Mehr Informationen
Logistik & Supply Chain Management Services
Logistik & Supply Chain Management Services ARTS - PROZESSOPTIMIERUNG: TRANSPARENT, LEISTUNGSFÄHIG, INNOVATIV - Unter Berücksichtigung externer und interner Faktoren bietet ARTS logistische Individual-... Mehr Informationen
GSE simple and smart
GSE simple and smart HiSERV GmbH - Rental Solutions, Services, Management. HiSERV verbessert seit 2017 den Vermietungsmarkt für Ground Support Equipment (GSE) durch überlegene Qualität,... Mehr Informationen
Ground Handling Services for Airline customers
Ground Handling Services for Airline customers GAS German Aviation Service GmbH - Ramp Handling & Supervision, Load Control / Weight and Balance, Passenger Services, Lost & Found. Our Ground Handling Services for Airline customers.... Mehr Informationen