Lufthansa-Kunden dürfen Flüge ohne Extrakosten verfallen lassen

Die Lufthansa hat ihre Berufung gegen ein Urteil zurückgezogen, das zugunsten eines Passagiers ausgegangen war. Weil die Beförderungsbedingungen nach Ansicht des Landgerichts Berlin gegen das Transparenzgebot verstießen, hatte es Forderungen der Airline an einen Passagier abgewiesen. Dieser hatte einen günstigen Hin- und Rückflug von Oslo gebucht, war dann aber nicht dorthin zurückgeflogen, weshalb ihm die Lufthansa einen teureren Tarif berechnen wollte. Der Passagier wehrte sich dagegen vor Gericht. Mit dem Rückzieher des Kranichs sei endgültig entschieden, dass Anschlussflüge ohne Extrakosten verfallen lassen werden können, berichtet der "Mobilitätsmanager".

An Bord eines Lufthansa-Flugs. © dpa / Christian Charisius

Von: hr

Lesen Sie jetzt

Regierung plant Gutscheine statt Bargeld für Ticket-Erstattungen

In der Corona-Krise wird die schiere Menge an Erstattungsforderungen für annullierte und stornierte Flüge zur existenziellen Gefahr für die Airlines. Jetzt bereitet die Politik eine Gutscheinlösung anstatt der eigentlich gesetzlich vorgesehenen Geldzahlungen vor.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Recht Fluggesellschaften Lufthansa Fluggastrechte Passagiere