airliners.de Logo
Flugzeuge von Lufthansa und Air Berlin. © dpa

Lufthansa rechnet erst für Januar mit der endgültigen Übernahme von großen Teilen der insolventen Air Berlin. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Präsentation des Vorstands zu den Ergebnissen des dritten Quartals hervor. Bislang hatte das Management einen Abschlusstermin noch in diesem Jahr genannt.

Europas größter Luftverkehrskonzern hatte am 13. Oktober einen Kaufvertrag unterschrieben, mit dem die beiden nicht insolventen Air-Berlin-Töchter Niki und LG Walter samt der entsprechenden Mitarbeiter übernommen werden sollen. Als nächstes steht nun die kartellrechtliche Überprüfung des Deals durch die EU-Kommission an.

Die zuständige Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager sagte, ein Antrag sei noch nicht in Brüssel eingegangen. Die Kommissarin sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Lufthansa werde wohl Strecken abgeben müssen, damit die Kommission grünes Licht für den Deal gibt.

"Auf einigen Strecken gibt es jetzt einen sehr hohen Marktanteil oder sogar ein Monopol", fügte Vestager hinzu. Daraus resultierende höhere Preise und schlechterer Service müssten verhindert werden. Der letzte Flug unter dem Code von Air Berlin findet am Freitag statt.

Slots werden von IATA neu verteilt

Mit der Übernahme von Niki und LGW hat Lufthansa einige Slots übernommen. Deutlich mehr Slots an deutschen Flughäfen verfallen aber. Diese Start- und Landerechte von Air Berlin werden im November auf der regelmäßigen Slot-Konferenz der Internationalen Airline-Organisation IATA neu abgestimmt. Die Lufthansa-Gruppe werde sich "natürlich" um weitere Slot-Rechte bewerben, bekräftigte Spohr.

Lufthansa ist nach den Worten Spohrs derweil auch im "vernünftigen Maße" dazu bereit, bestimmte Start- und Landerechte abzugeben. Der Lufthansa-Chef rechnet damit, dass der Lufthansa-Marktanteil an Flügen von und nach Deutschland um rund sieben Punkte auf 41 Prozent steigen werde. Das sei ein Wert, den andere nationale Fluggesellschaften in ihren Heimatmärkten längst innehätten.

Lufthansa erwartet deutliche Lücken im Flugplan

Mit dem Ende von Air Berlin entstehen damit deutliche Lücken in den deutschen Flugplänen. "Das kann niemand kompensieren, auch die Lufthansa nicht, sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Ab Samstag würden von den einst rund 140 Air-Berlin-Maschinen "80 bis 90 am Boden" bleiben. Das könne nicht komplett kompensiert werden.

Der Lufthansa-Konzern hatte bereits zuvor angekündigt, im zum Wochenende startenden Winterflugplan vor allem auf Strecken von und nach Berlin und Düsseldorf größere Flugzeuge einzusetzen, um die Nachfrage zu befriedigen. Der Flugverkehr werde in den kommenden Monaten dennoch deutlich "ruckeln", sagte Spohr. Eine Stabilisierung sei erst zum Sommerflugplan ab März möglich, eine Optimierung sogar erst zum Winter 2018/2019, so Spohr.

Für die Passagiere wird Fliegen derweil teurer. Schon im Sommer sind die Flüge mit den Airlines des Lufthansa-Konzerns merklich teurer geworden. Die Durchschnittserlöse - ein Maß für die Ticketpreise - zogen im dritten Quartal um 4,5 Prozent an. Für den Rest des Jahres rechnet Spohr mit weiter steigenden Ticketpreisen. Zuvor hatte Lufthansa steigende Preise im Zuge der Air-Berlin-Übernahme stets abgestritten.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Multimedia Based Trainings bei TRAINICO – Lernen immer und überall
Multimedia Based Trainings bei TRAINICO – Lernen immer und überall TRAINICO GmbH - Die innovative E-Learning-Methode arbeitet mit entsprechend aufbereiteter Fachliteratur, aufwändigen Grafiken und Simulationen, die über Computer und... Mehr Informationen
MBA - International Aviation Management
MBA - International Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Das Masterstudium International Aviation Management bereitet Sie gezielt auf die Herausforderungen als Führungskraft im Luftfahrt-Business vor: Sie... Mehr Informationen
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Materi... Mehr Informationen
Entry Permits for Germany
Entry Permits for Germany GAS German Aviation Service GmbH - Who needs a entry permit for Germany? All commercial operators from non-EAA member states, operating charter flights to Germany require an entry permi... Mehr Informationen
AviationPower Airport Services
AviationPower Airport Services AviationPower Group - GROUND HANDLING UND AIRPORT- DIENSTLEISTUNGEN AUS EINER HAND. Unser Service im Bereich Airport umfasst sämtliche Tätigkeiten und Dienstleistungen run... Mehr Informationen
Ausbildung zum Lead Auditor im Luftverkehr Aviation Quality Services GmbH - Erlernen Sie die neuesten Gesetzesänderungen in der Luftfahrtindustrie und werden Sie Lead Auditor. Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
OTS - Trainingssoftware
OTS - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Mehr Sicherheit durch moderne Trainingssoftware - Die Trainingssoftware OTS (Operator Training System) gehört weltweit zu den führenden Produkten auf... Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil