airliners.de Logo

Lufthansa kündigt drastische Flugstreichungen und Kurzarbeit an

Lufthansa reduziert aufgrund der Coronavirus-Unsicherheiten die Flüge auf der Mittelstrecke um bis zu ein Viertel. Auch bei den Langstreckenverbindungen der Lufthansa Group gibt es weitere Streichungen. Nun plant die Airline Kurzarbeit.

© AirTeamImages.com / Matthias Geiger

Lufthansa plant aufgrund der Coronavirus-Auswirkungen auf die weltweite Flug-Nachfrage weitere Reduzierung der Flugkapazitäten. Die Flüge auf der Kurz- und Mittelstrecke könnten um bis zu ein Viertel reduziert werden, teilte die Airline am Freitag mit.

Auch bei den Langstreckenverbindungen würden die Airlines der Lufthansa Group ihr Programm weiter verringern. Statt wie bislang 13 Maschinen würden nun rein rechnerisch bis zu 23 Langstreckenflugzeuge am Boden bleiben.

Die Streichungen seien in Abhängigkeit von der weiteren Entwicklungen bei der Verbreitung des Coronavirus in den kommenden Wochen, teilte die Airline mit.

© dpa, Inga Kjer Lesen Sie auch: Coronavirus zwingt Lufthansa zum Sparen

Nun prüft der Konzern den Angaben nach auch die Möglichkeit von Kurzarbeit in verschiedenen Bereichen. Die aus den aktuellen Entwicklungen zu erwartende Ergebnisbelastung seien derzeit noch nicht abschätzbar. Am 19. März steht bei Lufthansa die Veröffentlichung der Finanzkennzahlen an.

Von: dh

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Fluggesellschaften Verkehr Lufthansa Group Management Lufthansa Netzwerkplanung Personal Streckenanpassungen Corona-Virus