Lufthansa-Chef Spohr hält Alitalia-Frist für unrealistisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hält die vom Staat gesetzte Frist zur Rekapitalisierung der Alitalia bis zum 21. November für unrealistisch. "Qualität ist wichtiger als Geschwindigkeit", so Spohr. Er wiederholte die Aussage, Lufthansa werde nur in eine restrukturierte Alitalia investieren. Man sei aber weiterhin an einer kommerziellen Zusammenarbeit interessiert und im Unterschied zu den Wettbewerbern in allen Zielmärkten der Alitalia stark vertreten. Das eröffne eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Zusammenarbeit.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr. © dpa / Daniel Bockwoldt

Von: hr, dpa

Lesen Sie jetzt
Themen
Alitalia Lufthansa Fluggesellschaften Strategie Management Wirtschaft Konsolidierung Carsten Spohr