airliners.de Logo
Lufthansa Cargo Boeing 777F © Lufthansa Cargo / Bernie Leighton
Boeing 777F für Lufthansa Cargo © Lufthansa Cargo / Bill Shemley
Boeing-777-Frachter auf dem Werksgelände des US-Herstellers in Everett bei Seattle. © Heiner Siegmund
Erstflug der ersten Boeing 777F für Lufthansa Cargo am 23. September 2013 in Everett. © Lufthansa Cargo

Lufthansa Cargo übernimmt ihre erste Boeing 777F einige Tage später als zunächst geplant. Bei der Endabnahme des Flugzeugs in Everett/Washington wurde festgestellt, dass noch kleinere Nacharbeiten notwendig sind, informierte die Frachtfluggesellschaft am Dienstag.

Diese Nacharbeiten müssen vor der Zulassung und Überführung des Flugzeugs nach Frankfurt durchgeführt werden. Hersteller Boeing geht davon aus, die Arbeiten innerhalb weniger Tage abschließen zu können. Wie airliners.de erfuhr, soll es sich um nicht akzeptable Toleranzen an den Vorflügeln (Slats) handeln. Unternehmenssprecher Matthias Eberle versicherte auf Anfrage, dass es sich bei den technischen Beanstandungen um keine sicherheitsrelevanten Aspekte handelt. "Aber wer einen Flieger mit einem Listenpreis von $270 Mio. bestellt, kann auch erwarten, ein erstklassiges und fehlerfreies Produkt zu erhalten“, betonte Eberle.

Ursprünglich wollte Lufthansa Cargo den neuen Nurfrachter am 1. November feierlich am Heimatstandort Frankfurt begrüßen und dann auch den neuen Namen des Triple-Seven-Frachters im Rahmen einer Taufzeremonie enthüllen. Der neue „Roll-In"-Termin hänge nun von Boeing ab. Der kommerzielle Erstflug war bislang am 10. November nach Atlanta, Georgia geplant.

Laut Eberle benötigt Lufthansa Cargo neun bis zehn Tage, um den Frachter für den Linienbetrieb entsprechend den eigenen Vorgaben aufzurüsten. In dieser „Aufrüstzeit“ werden vor allem Feinabstimmungen an den technischen Systemen vorgenommen und die elektronischen Daten der Navigationskarten überspielt und gespeichert. Das Ganze braucht etwa zehn Tage, weshalb der Erstflug nach Atlanta etwas später stattfinden muss. An Stelle der Boeing 777F werde geprüft, ob kurzfristig eine eigene MD-11F auf dieser Strecke eingesetzt werden kann, so Eberle.

Lufthansa hat insgesamt fünf Boeing 777F bestellt und sich Optionen für nochmals fünf Flugzeuge gesichert. Dabei sollen die beiden ersten Jets die ältesten Frachter vom Typ MD-11F ersetzen. Ob die anderen drei dem Wachstum oder ebenfalls der Flottenverjüngung dienen, ist bislang noch nicht entschieden.

Cargo-Chef Karl Ulrich Garnadt hofft, dass die 777F Basis für die weitere Ergebnisverbesserung des Unternehmens seien. Die Flugzeuge würden im Schnitt rund 20 Prozent weniger Kerosin als die MD-11F verbrauchen, seien dadurch deutlich wirtschaftlicher und umweltverträglicher. Zudem seien sie erheblich leiser als die MD-11F, was für die Anwohner speziell Rhein-Mains eine substanzielle Entlastung von Fluglärm darstelle.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
OTS - Trainingssoftware
OTS - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Mehr Sicherheit durch moderne Trainingssoftware - Die Trainingssoftware OTS (Operator Training System) gehört weltweit zu den führenden Produkten auf... Mehr Informationen
Manufacturing Engineering Services
Manufacturing Engineering Services ARTS - 100% FACHKOMPETENZ BEI 0% RISIKO - Die Erweiterung des Produktportfolios beinhaltet nicht nur die Entwicklung und Konstruktion eines fertigen Prototyp... Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Als Kauffrau / Kaufmann für E-Commerce arbeitest Du bei einem Online-Portal, einem Start-Up oder in den Digitalabteilungen von Reiseveranstaltern und... Mehr Informationen
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstan... Mehr Informationen
Hotel & Transportation
Hotel & Transportation GAS German Aviation Service GmbH - Our in-house travel agency is specialized on business travel and well equipped with crew rates for hotels and rental cars all over Germany. Please sen... Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil