airliners.de Logo

Lufthansa Cargo erwägt, MD-11-Frachter länger zu behalten

Lufthansa Cargo könnte ihre verbliebene MD11-Flotte doch über den Jahreswechsel hinaus weiter betreiben. Denn mit Corona gibt es gute Gründe für die zusätzliche Kapazität. Gleichzeitig treibt die Airline die Boeing-777F-Einflottungen voran.

Leitwerke von Flugzeugen der Lufthansa Cargo © Lufthansa Cargo

Die Logistiktochter der Lufthansa Group erwägt offenbar, ihre verbliebenen MD11-Frachter länger zu betreiben als bislang geplant. Das berichtet das Portal "Cargo Forwarder". Ursprünglich sollten die sechs verbliebenen Dreistrahler bis Ende 2020 die Lufthansa-Cargo-Flotte verlassen. Nun würde die Entscheidung wegen der hohen Frachtraten während Corona überdacht.

Der ehemalige Flottenchef der Lufthansa Cargo, Fokko Doyen, hält die Überlegungen aufgrund der derzeitigen Nachfragesituation derweil für sinnvoll. "Ich würde es begrüßen, wenn die MD-11 nicht Ende des Jahres in Rente gehen muss. Ganz sicher gibt es auch 2021 noch genügend Nachfrage nach Frachtern", sagte er zu airliners.de. Zudem gebe es auch genügend Piloten mit der richtigen Lizenz, die sich freuen würden, diesen wunderbaren Flieger auch weiterhin bewegen zu dürfen.

Von: Heiner Siegmund, br

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Luftfracht Lufthansa Cargo Bestellungen & Auslieferungen Wirtschaft Boeing 777F McDonnell-Douglas MD-11 Strategie Management Corona-Virus Rahmenbedingungen airliners+