Lufthansa stationiert A320 Neos in München

Lufthansa wird in diesem Jahr neun fabrikneue A320-Neo-Maschinen in München stationieren. Die ersten Jets sind bereits im Erdinger Moos, wo auch die gesamte A350-Flotte des Kranichs ist.

Ein Airbus A320 Neo der Lufthansa. © AirTeamImages.com / Dirk Grothe

Lufthansa baut ihr Drehkreuz in München weiter aus. So teilte der Kranich am Dienstag mit, in diesem Jahr insgesamt neun fabrikneue Maschinen vom Typ Airbus A320 Neo im Erdinger Moos zu stationieren. Die Einflottung der Maschinen erfolgt in mehreren Phasen.

So sind bereits vier Flugzeuge vom Typ A320 Neo im Einsatz. Die nächste Maschine trifft Ende Januar in München ein. Ein weiterer Flieger folgt dann im Februar. Laut Mitteilung ist geplant, dass der Aufbau der A320-Neo-Flotte in München bis Ende 2020 abgeschlossen sein wird. Eine Lufthansa-Sprecherin teilte auf Nachfrage mit, dass sich dadurch die Anzahl der in München stationierten Maschinen nicht verändern werde. Die bisherigen genutzten A320-Ceos kommen nach Frankfurt. Die Lufthansa Group hat insgesamt 149 Airbus A320 als Neo-Version bestellt, die bis 2025 ausgeliefert werden.

Perfekte Ergänzung zur A350-Flotte in München

Die Flugzeuge seien eine perfekte Ergänzung zur A350-Langstreckenflotte, die ebenfalls ab München fliegt, so Wilken Bormann, CEO des Lufthansa Hub München.

Im Sommer 2019 teilte der Kranich mit, dass auch die beiden für das erste Halbjahr 2020 zu Auslieferung anstehenden A350-Jets in München stationiert werden.

Einschließlich dieser zwei kommenden Maschinen erwartet der Lufthansa-Konzern derzeit insgesamt 30 Airbus A350. Die bereits eingeflotteten 15 Flugzeuge gehören zur ersten Tranche aus der ursprünglichen Lufthansa-Bestellung für das neue Airbus-Langstreckenflugzeug von 2013 und sind alle an der Isar stationiert.

© AirTeamImages.com., Timo Breidenstein Lesen Sie auch: Lufthansa stationiert weitere A350 in München

Neben den 15 fix bestellten Maschinen sicherte sich der Konzern damals noch eine Option für zehn weitere Maschinen. Die Option hat die Airline mittlerweile gezogen und Anfang März 2019 mitgeteilt, dass man noch 20 zusätzliche Maschinen bestellt habe – allerdings für die gesamte Lufthansa Group. Die Flugzeuge sollen von Ende 2022 bis 2027 ausgeliefert werden. Bei welcher Konzern-Airline die A350 zum Einsatz kommen, steht bisher nicht fest.

Von: br

Lesen Sie jetzt
Themen
Airbus Airbus A320 Lufthansa München Fluggesellschaften