Lufthansa mit A380 von Frankfurt nach Schanghai

Lufthansa hat ein neues A380-Flugziel benannt. Ab Herbst will die Airline den Jet mehrmals wöchentlich auf der Verbindung nach Schanghai einsetzen. Es ist bereits das zweite A380 der Lufthansa in China.

Bug eines Airbus A380 der Lufthansa © AirTeamImages.com / TT

Lufthansa will ab 26. September ihr Großraumflugzeug vom Typ A380 auch nach Schanghai einsetzen, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Schanghai ist nach Peking bereits die zweite A380-Destination der Lufthansa in China.

Der Konzern verhandelt seit Sommer 2012 über die notwendigen Rechte. Im Hinblick auf den Emissionshandel (ETS) der Europäischen Union, der vor allem von Seiten der Volksrepublik China enorme Kritik erntete, spanne sich die Lage zwischen europäischen Fluggesellschaften und der chinesischen Regierung jedoch immer mehr an. Einigen von ihnen seien Verkehrsrechte aus diesem Grund bereits versagt worden, berichtete Lufthansa CEO Christoph Franz im vergangenen Juni.

Zunächst steht Schanghai fünfmal pro Woche auf dem Flugplan der A380. Zusammen mit der zweiten Verbindung auf dieser Strecke, die mit einem Airbus A340-600 geflogen wird, gibt es somit zwei tägliche Flüge von Frankfurt nach Schanghai.

Zudem bietet Lufthansa eine weitere tägliche Verbindung zwischen München und Schanghai an, die Tochter Swiss fliegt aus Zürich in die chinesische Metropole.

Von: airliners.de mit Lufthansa

Lesen Sie jetzt
Themen
flughaefen Fluggesellschaften Airbus A380 Lufthansa