airliners.de Logo
Flugzeuge der Lufthansa am Flughafen München. © AirTeamImages.com / Denis Roschlau
Lufthansa-Maschinen am Flughafen Frankfurt. © AirTeamImages.com / Felix Gottwald

Lufthansa hat im Rahmen des Investorentreffens Capital Markets Day ihre Pläne für die Widebody-Flotte der Konzern-Airlines konkretisiert. Danach soll die Anzahl unterschiedlicher Muster an Langstreckenflugzeugen bis 2025 von derzeit vierzehn auf acht sinken. Lufthansa verspricht sich hiervon eine deutliche Kostenersparnis in Betrieb, Wartung und Ausbildung.

Die Flotte verlassen sollen die verbliebenen 13 Boeing 747-400 und alle 17 Airbus A340-600 der Lufthansa Passage. Ebenso die 26 A340-300, die sich auf Lufthansa (10), Lufthansa City Line (5), Brussels Airlines (2), Swiss (5) und Edelweiss Air (4) verteilen. Die sieben A330-220 von Sunexpress und die vier Exemplare des gleichen Modells von Brussels Airlines werden ebenfalls aus dem Betrieb genommen.

Auch die sechs Boeing 777-200 und die sechs 767-300 ER von Austrian Airlines sollen bis zur Mitte des kommenden Jahrzehnts ausgeflottet werden. Hinzu kommt das Ende der verbliebenen zwölf MD-11-Frachter von Lufthansa Cargo bis dahin.

Noch acht Typen ab 2025

Ab 2025 soll die Langstreckenflotte der Gruppe dann aus den acht Typen A380-800 (LH), 747-8 (LH), 777-9 (LH), 777-300ER (Swiss), A330-300 (LH, Brussels, Swiss, Edelweiss), 777-F (LH Cargo) und A350-900 sowie 787-9 bestehen. Für die beiden letztgenannten Typen steht die Verteilung zwischen den Fluggesellschaften noch nicht fest.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
So finden Sie Ihren Job am Flughafen
So finden Sie Ihren Job am Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Wer seine beruflichen Ziele in der Luftfahrt verwirklichen will, dem bieten sich am Flughafen viele Möglichkeiten. Bei TEMPTON gibt es Jobs in etliche... Mehr Informationen
EASA Part-21G
EASA Part-21G Lufthansa Technical Training GmbH - Die Teilnehmer/innen erfahren nach einer Einführung in die Systematik des europäischen Luftrechts die detaillierten Anforderungen an genehmigte Herste... Mehr Informationen
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Am Puls der Zeit: Zertifikatskurse für Ihren beruflichen Erfolg. Wie die Arbeitswelt wird auch die berufsbegleitende Bildung immer flexibler. Deshalb... Mehr Informationen
OTS Online - Trainingssoftware
OTS Online - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Das Original geht online Die global etablierte OTS Software zur Röntgenbildauswertung ist auch online verfügbar. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter ortsu... Mehr Informationen
ch-aviation PRO
ch-aviation PRO ch-aviation GmbH - The world’s leading airline intelligence resource tool providing in-depth coverage of airlines and related news, as well as their fleet, network, and... Mehr Informationen
Schlüsselband mit „Seatbelt“-Schnalle - Remove Before Flight - 1 Stück
Schlüsselband mit „Seatbelt“-Schnalle - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 gewebtes Schlüsselband (Lanyard), Motiv einseitig: Remove Before Flight** Der Hingucker an diesem festen, hochwertigen Schlüsselhalsband (Lanya... Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen

Derzeit fliegen bereits 14 A350-900 von München aus für Lufthansa Passage, 31 weitere sind bestellt. Für Boeings 787-9 hat Lufthansa Anfang des Jahres eine Bestellung über 20 Exemplare aufgegeben und erwartet 2020 die erste von ebenfalls 20 bestellten 777-9.

© Lufthansa, Lesen Sie auch: Lufthansa erneuert Langstreckenflotte und bestellt Boeing 787

Die Zahlen zeigen eine Konzentration auf Langstreckenmaschinen mit zwei Triebwerken, nur die sehr großen Modelle 747-8 und A380 haben noch vier, was neben der Kostenersparnis auch der Klimabilanz des Konzerns zugute kommen dürfte.

Für Austrian steht in den kommenden sechs Jahren laut der Präsentation ein Komplett-Austausch der recht betagten Langstreckenflotte an. Von der Größe her würde sich wohl die 787-9 dafür anbieten, eine Entscheidung steht jedoch noch aus.

Standardisierte A320 für alle Marken

Auch auf der Kurz- und Mittelstrecke kündigt Lufthansa Vereinfachungen an. Sie soll künftig konzernweit von Modellen A320-Familie bedient, die sich in ihrer spezifischen Ausstattung bisher noch in den verschiedenen Konzern-Airlines unterscheiden. Die derzeit noch offene Bestellung über 82 A320 Neo und 46 A321 Neo wurde jedoch schon zentral von der Gruppe für alle zugehörigen Fluggesellschaften getätigt und soll weitgehend standardisiert ausgeliefert werden.

Neben einer weiteren Kostenreduktion erhofft sich Lufthansa dadurch auch eine größere Flottenflexibilität. So könnten die Kurz- und Mittelstrecken-Flieger leichter und je nach Bedarf zwischen den Fluggesellschaften wechseln.

© Lufthansa, Lesen Sie auch: Lufthansa startet mit neuer Mittelstrecken-Standard-Kabine

Auch die Flottengröße soll durch die neue Einkaufspolitik variabler werden. Auslieferungen neuer Flugzeuge könnten nun leichter verschoben und die Entwicklung der Flotte der allgemeinen wirtschaftlichen Lage angepasst werden.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil