airliners.de Logo

Wachstum in Richtung Asien und Amerika Luftfracht erreicht Rekordniveau

Im vergangenen Jahr wurden an deutschen Flughäfen erstmals mehr als vier Millionen Tonnen Luftfracht und Luftpost umgeschlagen. Gegenüber 2009 entspricht dies einem Zuwachs von 22,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Mehrere DHL-Frachtmaschinen werden in den Nachtstunden auf dem Flughafen Leipzig/Halle beladen. © dpa / Jan Woitas

Die in Deutschland beförderte Luftfracht hat 2010 ein Rekordniveau erreicht. Mit einem Güterumschlag von 4,1 Millionen Tonnen sei erstmals die Grenze von vier Millionen Tonnen überschritten worden, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Das Plus von 22,7 Prozent gegenüber dem Jahr 2009 sei zudem der höchste Zuwachs gewesen, der bisher in der Luftfahrtstatistik verzeichnet worden sei. In der Statistik ist auch die Luftpost mit erfasst.

Den Angaben zufolge waren vor allem die Märkte in Asien und Amerika für das deutliche Wachstum verantwortlich. So sei das Volumen bei den Einladungen nach Asien um 219.500 Tonnen beziehungsweise 32,8 Prozent gestiegen und nach Amerika um 127.200 Tonnen oder 34,5 Prozent.

Auch bei den Ausladungen kamen die Wachstumsimpulse laut Statistik vor allem aus dem Verkehr mit Asien und Amerika. Zu der Gesamtsteigerung von 339.150 Tonnen gegenüber 2009 trugen diese Kontinente mit mehr als 80 Prozent bei, hieß es.

Von: dapd

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Verkehr Verkehrszahlen Luftfracht Air Cargo Behörden, Organisationen Statistisches Bundesamt