airliners.de Logo
Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler Equity Research. © B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG

Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler Equity Research hat davor gewarnt, dass der Industriesektor Luftfahrt von großen Teilen der Öffentlichkeit zunehmend negativ gesehen wird. Die wachsenden Forderungen nach einer Ausweitung von Nachtflugverboten in Frankfurt, Berlin und anderswo würden dies beispielhaft zeigen, sagte der auf das Transportwesen spezialisierte Wirtschftsanalyst jetzt im Rahmen einer "Aviation-Event"-Tagung am Flughafen Frankfurt.

Seit dem Erstflug des Doppelstock-Airbus A380 Mitte des letzten Jahrzehnts habe es für die hiesige Branche praktisch nur noch negative Nachrichten gegeben, sagte Pieper. So etwa die technischen Probleme des A380 in der Folgezeit der Auslieferungen, der schleichende Niedergang von Air Berlin, die vermutlich nur dank der Kapitalzuflüsse von Miteigner Etihad noch nicht im Insolvenzverfahren sei, das andauernde BER-Drama und die von der Bundesregierung einseitig verfügte Sondersteuer auf Flugtickets, sind weitere Auszüge aus dem Negativ-Katalog.

Es ist höchste Zeit für einen grundlegenden Wertewandel der deutschen Gesellschaft in Sachen Luftfahrt.

Jürgen Pieper

Ein Wandel dieses Trends hin zu einer breit angelegten positiven Wahrnehmung der Branche müsste von der Politik nicht nur unterstützt, sondern vorangetrieben werden. Denn der Luftverkehr sei für die deutsche Wirtschaft und die Aufrechterhaltung des Wohlstands hierzulande vital.

Speziell durch die partielle Schließung Frankfurts werde der deutschen Wirtschaft die Verbindung zum Weltmarkt stückweise abgeschnitten, was mittel- und langfristig zur Verlagerung von Transportprozessen führe und erhebliche negative Auswirkungen auf die deutschen Airlines sowie die internationale Konkurrenzfähigkeit der hiesigen Firmen habe, so der Analyst.

Zugleich monierte Pieper die Halbherzigkeit der deutschen Politik, die dem lautstarken Drängen von medial gut vernetzten und kampagnenfähigen Interessengruppen nach regulativen Eingriffen zur Reduzierung des Luftverkehrs tendenziell entgegenkomme. Typisches Beispiel sei das Frankfurter Nachtflugverbot, das die Forderungen von Anliegergruppen teilweise befriedige, dem Wirtschaftsstandort Deutschland aber schade.

Der Airport sei der mit Abstand wichtigste Platz für direkte und indirekte Beschäftigung im Bundesland Hessen und damit auch Quelle hoher Steuereinnahmen für die Landeskasse. "Ich befürchte, es wird an deutschen Flughäfen noch mehr Betriebseinschränkungen geben", sagte der Analyst in Hinblick auf das generelle gesellschaftliche Klima und das Ruhebedürfnis der Generation "Sechzig Plus" mit ihrem ausgeprägten Industrieskeptizismus.

Dort Klotzen, hier Zaudern

Dabei brauche die hiesige Luftfahrt von der Politik abgesichert faire Rahmenbedingungen, um langfristig konkurrenzfähig zu bleiben. Die meisten kleineren Airlines wie etwa Cirrus oder Augsburg Airways seien bereits verschwunden und Lufthansa befinde sich, was ihre Rolle in der Weltluftfahrt betrifft, auf dem stufenweisen Rückzug. Sie führe einen doppelten Abwehrkampf: Einerseits seien es auf ihrem europäischen Heimatmarkt die aggressiv vordringenden Discounter wie etwa Easyjet, Norwegian oder Ryanair, die ihr zunehmend Geschäft abjagten. Andererseits machten ihr auf Langstrecken immer mehr Carrier der Golf-Region und vor allem die teilstaatliche Turkish Airlines zu schaffen.

Die Konkurrenten hätten standortbedingt deutlich niedrigere Stückkosten, wodurch sie vergleichsweise billigere Tickets anbieten könnten. Zudem wüchsen deren Flotten rapide ebenso wie ihre infrastrukturellen Bodenkapazitäten. Der geplante türkische Riesenflughafen am Schwarzen Meer illustriere dies exemplarisch, sagte Pieper.

Mit Blick auf die langfristige Entwicklung der Lufthansa-Aktie sagte Pieper: Es sei angesichts der negativen Rahmenbedingungen nicht verwunderlich, dass das Kranich-Papier trotz aller temporären Schwankungen zu den Underperformern im DAX gehöre. Bei der Volatilität des Luftfahrtgeschäfts, der immer härter werdenden Konkurrenz und den bremsenden politischen Eingriffen seien höhere Margen dauerhaft nur schwer im Passagegeschäft der Lufthansa zu erzielen, lautet sei Resümee. Und dies, obwohl immer mehr Menschen aus Frust über die Dauerstaus auf Autobahnen und Straßen das Flugzeug nutzten für Reisen innerhalb Deutschland oder das benachbarte Ausland.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
The only German-wide FBO network
The only German-wide FBO network GAS German Aviation Service GmbH - GAS German Aviation Service provides services at all German airports. If you can’t find an airport in the list below, please contact our headquarters... Mehr Informationen
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis TRAINICO GmbH - Mit einer Fortbildung bei TRAINICO haben Sie die Chance, schnell in eine Tätigkeit im Luftfahrtumfeld einzusteigen. Wir arbeiten eng mit potentiellen... Mehr Informationen
Mieten Sie Ihr Cargo GSE mit maximaler Flexibilität!
Mieten Sie Ihr Cargo GSE mit maximaler Flexibilität! HiSERV GmbH - Mieten Sie Ihr Cargo GSE mit maximaler Flexibilität! HiSERV bietet Premium-Qualität, hohe Flexibilität und intelligente GSE zu einem fairen Preis. Wi... Mehr Informationen
Produktions- & Wartungsservices
Produktions- & Wartungsservices ARTS - WELTWEIT EINSETZBARE EXPERTENTEAMS FÜR IHRE PROZESSE IN PRODUKTION UND WARTUNG - Mit individuell zusammengestellten Projektteams bietet ARTS seinen Ku... Mehr Informationen
Jumbo-Originals - Remove Before Flight - 1 Stück
Jumbo-Originals - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 Jumbo-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
ch-aviation PRO
ch-aviation PRO ch-aviation GmbH - The world’s leading airline intelligence resource tool providing in-depth coverage of airlines and related news, as well as their fleet, network, and... Mehr Informationen
EASA Part-145
EASA Part-145 Lufthansa Technical Training GmbH - Die Teilnehmer/innen erhalten detaillierte Kenntnisse von Part-145 (Commission Regulation (EU) No. 1321/2014 Annex II). Dieses sind die Anforderungen... Mehr Informationen
Travel Services
Travel Services Flight Consulting Group - Travel Services bietet Dienstleistungen für Unternehmen aus der Geschäftsluftfahrt. Die Spezialisierung auf diesen Bereich ermöglicht es, die am beste... Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

ARTS

Extending your success

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil