Lübeck Air erhält erste ATR 72-500 - Flugbetrieb startet Mitte August

Mit besonders viel Komfort will Lübeck Air Geschäftsreisende anlocken und regelmäßigen Linienflugverkehr in die Region an der Ostseeküste bringen. Jetzt ist das erste Flugzeug eingetroffen, zunächst stehen zwei süddeutsche Metropolen im Flugplan.

Die erste AMschine der Lübeck Air, eine ATR 72-500 © Lübeck Air

Lübeck Air hat ihre erste Maschine, eine ATR 72-500 erhalten und will mit dieser ab dem 17. August den Linienflugbetrieb von Lübeck nach Stuttgart und München starten. Das Angebot der Airline-Neugründung soll sich vor allem an Geschäftsreisende richten. Von September an sollen jedoch auch touristische Ziele hinzukommen.

Die ATR 72 hat Lübeck Air aus Beständen der Air Alsie übernommen. Der dänische Charter-Spezialist soll die Maschine auch weiterhin betreiben. Das Turbopropflugzeug soll besonders viel Komfort an Bord bieten. So seien nur 60 statt der üblichen 72 Sitze eingebaut, teilte die Airline mit. Zudem seien ein Gepäck- plus ein Handgepäckstück in jeder Buchungsklasse fest enthalten. Auch eine Bordmahlzeit werde auf jedem Flug serviert.

Die neue Fluggeselslchaft gehört zu 100 Prozent dem privaten Flughafen Lübeck, hinter wlechem der Investor Winfried Stöcker steht. Der Lübecker Mediziner und Unternehmer hatte den Flughafen vor drei Jahren gekauft, nachdem vorherige Privatisierungsversuche gescheitert waren.

© Stöcker Flughafen GmbH & Co.KG, Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) Lesen Sie auch: Lübeck bereitet sich auf Linienflugbetrieb vor

Mit der eigenen Linienfluggesellschaft will der Flughafen Lübeck nach einigen Jahren Pause wieder regelmäßigen Flugverkehr am Platz etablieren. Derzeit starten und landen in Lübeck-Blankensee nur Privat- und Geschäftsflieger. Seit März ist der Platz wieder Easa-zertifiziert, womit der Flughafen alle europäischen Sicherheitsstandards erfüllt.

Nachdem 2018 alle Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss vom Oberverwaltungsgericht in Schleswig zurückgewiesen worden waren, hatten die Betreiber mit dem Ausbau des Flughafens begonnen. Mitte August sollen dann mit der Aufnahme des Flugbetriebs auch die neuen Bereiche zur Passagierabfertigung geöffnet werden.

Lübeck Air bietet dann täglich außer samstags zwei Verbindungen nach München in Tagesrandlage morgens und abends. Hinzu kommt dazwischen ein täglicher Flug nach Stuttgart an.

Von: dk

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Lübeck Air Fluggesellschaften Streckenankündigungen Passenger Experience Flughäfen Lübeck