Lot nimmt Inlandsflüge wieder auf

Die polnische Fluglinie Lot hat ihren Inlandsflugverkehr nach zweieinhalb Monaten wieder aufgenommen. Er war wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochen worden. Der erste Flug aus Warschau landete am Montagmorgen in Stettin (Szczecin).

Eine Maschine der LOT. © LOT

Lot nimmt nach zweieinhalb Monaten Corona-Pause wieder Inlandsflüge auf. Der erste Flug aus Warschau landete am Montagmorgen in Stettin (Szczecin). Es bestehen Verbindungen zwischen der Hauptstadt und sechs weiteren Städten. Zudem gibt es Flüge zwischen der Hafenstadt Danzig (Gdansk) und Krakau (Krakow).

Es gelten besondere Hygienevorschriften. Allen Passagieren wird die Körpertemperatur gemessen. An Bord des Flugzeugs muss ein Mundschutz getragen werden und ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Jeder zweite Sitzplatz bleibt frei.

Der polnische Flag-Carrier plant derzeit, den internationalen Flugverkehr am 14. Juni zu starten. Lot hatte im April aufgrund der Corona-Krise auf die geplante Übernahme des deutschen Ferienfliegers Condors verzichtet und war selbst auf Staatshilfen angewiesen. Noch im vorigen Jahr hatten die polnischen Flughäfen ein deutliches Passagier-Plus von 7 Prozent gegenüber 2018 erzielt. Insgesamt wurden damals 49 Millionen Fluggäste gezählt.

Von: dpa

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften LOT Corona-Virus Streckenaufnahmen