airliners.de Logo
Leitwerke von Etihad (links) und Air Berlin. © Air Berlin

Im Streit um Schadenersatz zwischen den Air-Berlin-Gläubigern und dem ehemaligen Großaktionär Etihad hat sich der britische High Court in London jetzt als zuständig erklärt. Etihad hatte Berlin nicht als Gerichtsstand der Klage anerkannt, bei der es um eine nicht eingehaltene Patronatserklärung der Airline aus den Vereinigten Arabischen Emiraten geht.

Die Air-Berlin-Gläubiger hatten Etihad im Sommer 2018 beim Landgericht Berlin auf Schadensersatz verklagt, da sich der Großaktionär im April 2017 in einer schriftlichen Patronatserklärung ihrer Ansicht nach rechtsverbindlich verpflichtet hatte, Air Berlin mindestens 18 Monate weiter finanziell zu unterstützen. Knapp vier Monate später hatte Etihad diese Zusage allerdings zurückgezogen, woraufhin Air Berlin Insolvenz anmelden musste.

Air-Berlin-Abwickler Lucas Flöther hat nun angekündigt, in Abstimmung mit dem Gläubigerausschuss alle rechtlichen Optionen gegen die Entscheidung des High Court zu prüfen. "Etihad fürchtet zu Recht, in einem Gerichtsverfahren zu hohen Schadensersatzzahlungen verurteilt zu werden", sagte Flöther. Deshalb wolle Etihad einen Rechtsstreit vor deutschen Gerichten verhindern. Air Berlin sei aber eine deutsche Fluggesellschaft mit rechtlichem und tatsächlichem Sitz in Berlin, so der Verwalter.

Air Berlin firmierte als britische PLC

Allerdings firmierte die insolvente deutsche Fluggesellschaft zuletzt als britische PLC. Der Streitfall obliegt daher nach Ansicht Etihads "der ausschließlichen Zuständigkeit der englischen Gerichte", wie ein Sprecher der Etihad im Januar gegenüber airliners.de mitteilte. Das habe man mit Air Berlin im Voraus auch entsprechend vereinbart. "Nach europäischem Recht muss das Verfahren in Berlin eingestellt werden", so der Sprecher damals.

Nach einer Streitwert-Festlegung des Berliner Landgerichts geht es bei der Schadenersatzklage um bis zu zwei Milliarden Euro. Noch hat der Prozess aber nicht begonnen. Etihad hatte zuletzt in Berlin die Aussetzung des Verfahrens beantragt, da ihrer Ansicht nach der High Court in London vorrangig zuständig sei. Mit seiner Entscheidung ist der High Court nun einer Entscheidung des Landgerichts Berlin zuvorgekommen.

© AirTeamImages.com, TT Lesen Sie auch: Air-Berlin-Klage: Etihad bestreitet deutsche Zuständigkeit

Die Klage wegen der gebrochenen Patronatserklärung hatte sich lange verzögert, weil zunächst ein Prozessfinanzierer gefunden werden musste. Das erstrittene Geld soll den Gläubigern zufließen.

Etihad als nationale Airline der Vereinigten Arabischen Emirate hielt seit dem Jahr 2012 Anteile von 29,2 Prozent an Air Berlin. Sie versorgte die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft über verschiedene Instrumente immer wieder mit frischem Geld und sicherte sich über die Beteiligung Zugang zum deutschen Markt.

Denn sie schmiedete mit den Beteiligungen an Air Berlin, Alitalia und Darwin Airlines ein Netzwerk europäischer Airlines, die den Hub in Abu Dhabi feeden und so stärken sollten. Doch der Plan schlug fehl - der Architekt des Konzepts, Etihad-Chef James Hogan, wurde ersetzt. Seit dem suchen die Araber nach einer neuen Strategie.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
ch-aviation ACMI report
ch-aviation ACMI report ch-aviation GmbH - Get a complete overview of all long-term ACMI deals Find or sell an ACMI aircraft with our extensive ACMI deal database If you have an aircraft you w... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
5 Anhänger im Set - Remove Before Flight - alle Größen von Mini bis Jumbo
5 Anhänger im Set - Remove Before Flight - alle Größen von Mini bis Jumbo RBF-Originals.de - **5 Textilanhänger im Set, Motiv beidseitig: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstandsfähig... Mehr Informationen
Infoveranstaltungen von TRAINICO – Berufsperspektive Luftfahrt
Infoveranstaltungen von TRAINICO – Berufsperspektive Luftfahrt TRAINICO GmbH - Kaufmännisch? Technisch? Flugzeug- oder Fluggastabfertigung? Die Palette der Berufe und Tätigkeiten in der Luftfahrt ist vielfältig. Um herauszufinden... Mehr Informationen
Schulung für Personen die Sicherheitskontrollen durchführen gemäß Ziffer. 11.2.3.9/ 11.2.3.10 der DVO (EU) 2015/1998 DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Personen, die bei Beteiligten der sicheren Lieferketten Sicherheitskontrollen durchführen, benötigen eine entsprechende Luftsicherheitsschulung.Person... Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen
Aviation Charges & Taxes
Aviation Charges & Taxes GAS German Aviation Service GmbH - German Aviation Tax Who has to pay German Aviation Tax? Only commercial operators departing from a German airport with passengers on board are obliged... Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil