Leipzig/Halle derzeit vor allem Frachtflughafen

Am Flughafen Leipzig/Halle gibt es am Wochenende nur noch Rückholflüge aus dem Ausland. Alle Linienflüge am Sonntag wurden gestrichen. Anders als beim Passagierverkehr ist die Situation allerdings bei der Fracht.

Mehrere DHL-Frachtmaschinen werden in den Nachtstunden auf dem Flughafen Leipzig/Halle beladen. © dpa / Jan Woitas

Zum ersten Mal seit Ausbruch der Corona-Krise war am Flughafen Leipzig/Halle am Sonntag kein einziger Abflug einer Passagiermaschine mehr geplant. Die beiden noch vorgesehenen Flüge nach Palma de Mallorca und Düsseldorf wurden laut Flugplan des Airports gestrichen.

Auch wenn der normale Flugverkehr wegen der Corona-Pandemie fast zum Erliegen gekommen ist, seien die Flughäfen weiter betriebsbereit, sagte ein Sprecher am Sonntag. Auch der Frachtumschlag laufe uneingeschränkt weiter. Leipzig ist der Flughafen mit dem zweithöchsten Umschlag an Luftfracht in Deutschland. .

Über die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden werden zudem auch in den nächsten Tagen weiter Rückholflüge von Urlaubern aus dem Ausland abgewickelt.

Nicht nur die Bundesregierung, auch die Reiseveranstalter holten derzeit Deutsche aus dem Ausland zurück. Diese Flüge würden ganz normal in Leipzig/Halle und Dresden abgefertigt. Die Maschinen bringen die Touristen nach Deutschland und fliegen dann leer wieder zurück, wie Schuhart sagte.

Von: dh mit dpa

Lesen Sie jetzt
Themen
Flughäfen Leipzig/Halle Luftfracht Corona-Virus