airliners.de Logo

Lauda Motion plant für 2019 noch weiteres Wachstum

Lauda Motion will im kommenden Jahr wachsen. Dafür least die Airline mehr Maschinen als bisher bekannt war und baut ihr Streckennetz weiter um, verrät Airline-Chef Andreas Gruber im Gespräch mit airliners.de.

Andreas Gruber. © Lauda Motion, Montage: airliners.de

Die Zielsetzung von Lauda Motion für das kommende Jahr ist klar: Der Low-Coster will weiterwachsen. So peilt die Airline ein Passagieraufkommen von fünf Millionen oder einem Plus von 70 Prozent gegenüber den drei Millionen von 2018 an, konstatiert Lauda Motion-Chef Andreas Gruber im Gespräch mit airliners.de. Der Low-Fare-Airline wird deshalb im kommenden Sommer mehr als die bisher angekündigten 19 Maschinen selbst betreiben.

"Wir werden Ende des kommenden Sommers mit 21 Maschinen unterwegs sein", so Gruber. Geplant worden wäre erst mit 19 Jets; "Dann haben wir uns aber kurzfristig entscheiden, noch zwei zusätzliche Flugzeuge zu leasen."

Von: br

Lesen Sie jetzt

Deutschlandtakt setzt innerdeutschen Luftverkehr unter Druck

Apropos (27) Bis 2030 will die Bahn den Deutschlandtakt einführen. Die angepeilten Fahrzeitverkürzungen werden zum Teil deutliche Auswirkungen auf den innerdeutschen Luftverkehr haben, prognostiziert Verkehrsexperte Manfred Kuhne.

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Verkehr Management Lufthansa Strategie Ryanair Lauda Motion Flugzeug airliners+ Niki Andreas Gruber