airliners.de Logo

Lauda kann Gehälter in Deutschland nicht auszahlen

Lauda kann das Mai-Gehalt für seine in Deutschland stationierten Mitarbeiter nicht mehr bezahlen. Der Heimatstandort Wien wird derweil nach gescheiterten Verhandlungen um einen neuen Kollektivvertrag mit sofortiger Wirkung geschlossen.

Lauda und Austrian Airlines liefern sich in Wien einen scharfen Wettbewerb. © dpa / Helmut Fohringer/APA

Die mehr als 200 Piloten und Flugbegleiter der österreichischen Ryanair-Tochter Lauda an den deutschen Standorten in Stuttgart und Düsseldorf müssen weiter um ihr Mai-Gehalt bangen.

Der Billigflieger teilte den Mitarbeitern in einer E-Mail mit, man habe aktuell nicht die nötigen Mittel. Man hoffe, das Mai-Gehalt so schnell wie möglich im Juni auszahlen zu können. Das Schreiben vom Donnerstag liegt airliners.de vor.

Darin kritisiert das Unternehmen die Bundesagentur für Arbeit in Würzburg, die einen Antrag auf Kurzarbeit "unrechtmäßig" abgelehnt habe. Lauda habe dagegen Rechtsmittel eingelegt und hoffe auf schnelle Klärung, damit die Mai-Gehälter schnellstmöglich im Juni ausgezahlt werden könnten.

Das Unternehmen habe in den vergangenen zwei Jahren etwa 200 Millionen Euro verloren und seit dem 17. März wegen der Corona-Pandemie keine Passagiere mehr transportieren können.

Basis in Wien wird geschlossen

Die größte Lauda-Heimatbasis in Wien wird derweil mit sofortiger Wirkung geschlossen. Auch im zweiten Anlauf waren die Verhandlungen über Gehaltseinbußen für das Bordpersonal in der Nacht zu Freitag gescheitert.

Die Gewerkschaft Vida, der Lauda-Betriebsrat, das Management und die zuständige Wirtschaftskammer hätten sich auch in Nachverhandlungen nicht auf einen neuen Kollektivvertrag einigen können, berichtet der "Standard". Vida habe einen von Lauda vorgeschlagenen und von der Wirtschaftskammer bereits unterschriebenen Vertragmit besseren Konditionen abgelehnt.

Von der Schließung der Wiener Basis betroffen sind 300 Piloten und Flugbegleiter. Inklusive Leiharbeitsfirmen geht es dort um mehr als 500 Arbeitsplätze.

Von: dh, dpa

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Personal Management Tarifvertrag Fluggesellschaften Lauda Wien