airliners.de Logo

Lahr: Flugbetrieb wird bis mindestens 2021 fortgeführt

Die Verträge mit dem Betreiber des Flughafens Lahr sind jetzt verlängert worden. Fracht- und Geschäftsflüge können somit bis mindestens 2021 stattfinden, hieß es jetzt.

Ein Hinweisschild vor dem Flughafen in Lahr (Archivfoto). © dpa / Patrick Seeger

Drei Jahre nach seinem Start als Betreiber des Flughafens im badischen Lahr (Ortenaukreis) hat der Unternehmer Martin Herrenknecht die Verträge verlängert. Der Flugbetrieb werde unter Herrenknechts Regie bis mindestens 2021 fortgeführt, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Die Stadt werde hierfür in den Erhalt von Gebäude und Technik investieren. Die Zukunft des Airports sei damit gesichert. Neben dem Tunnelbauunternehmer Herrenknecht aus dem benachbarten Schwanau engagieren sich an dem Flughafen unter anderem der Sanitärhersteller Hansgrohe sowie der Europa-Park.

Herrenknecht und seine Partner waren im Oktober 2013 bei dem Flughafen eingestiegen, nachdem die früheren Betreiber Insolvenz angemeldet hatten. Zahlen zu ihrem finanziellen Engagement nannten Betreiber und Kommune nicht. Der 1913 gegründete frühere Militärflughafen wurde Mitte der 1990er Jahre privatisiert. Er konzentriert sich auf Fracht- und Geschäftsflüge. Mit dem Versuch, Linienflüge anzubieten, waren die früheren Betreiber gescheitert.

© dpa, Patrick Seeger Lesen Sie auch: Flughafen Lahr will mit Frachtflügen raus aus der Verlustzone

Von: dpa, gk

Lesen Sie jetzt

"Bei der Verteilung der Corona-Hilfen stehen die Dienstleister außen vor"

Interview Nach einem Jahr Corona stehen viele Bodendienstleister vor dem Abgrund. Im Interview spricht Bernd Stomphorst, Vorsitzender der Vereinigung der Dienstleister an Deutschen Flughäfen (VDF), über den Überlebenskampf einer Branche, die bislang trotz laufender Verpflichtungen ohne spezielle Unterstützungen zurechtkommen muss.

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Lahr