airliners.de Logo
SpaceShipTwo "VSS Enterprise" © Virgin Galactic / Mark Greenberg

Vor dem Absturz des Passagier-Raumflugzeugs «SpaceShipTwo» könnte eine Bremsvorrichtung vorzeitig gelöst worden sein. Somit sei möglicherweise ein Bremsvorgang vorschnell eingeleitet worden, sagte am Sonntagabend (Ortszeit) der Vorsitzende der US-Transportsicherheitsbehörde NTSB, Christopher Hart. Üblicherweise solle die Bremsvorrichtung beim 1,4-fachen der Schallgeschwindigkeit ausgelöst werden. Ein Video deute aber darauf hin, dass dies schon beim 1,0-fachen geschehen sei. Ob dies zum Absturz geführt habe, sei jedoch noch unklar.

«Ein Pilotenfehler könnte eine mögliche Ursache sein. Wir sind weit davon entfernt, die Ursache zu finden», sagte Hart in Los Angeles. Die Suche könne noch viele Monate dauern. Ermittler hätten am Absturzort in der Mojave-Wüste in Kalifornien fast alle nötigen Wrackteile für die Untersuchung bereits geortet.

Milliardär Richard Branson hat eine lückenlose Aufklärung des Unfalls versprochen. Branson kündigte in einem Interview mit dem Nachrichtensender SkyNews an, weiter an seinem Ziel der privaten Raumfahrt festhalten zu wollen. Er will zuvor aber viele weitere Testflüge durchführen. «Alles, was ich sagen kann, ist, dass wir keine Mitglieder der Öffentlichkeit befördern werden, solange nicht ich selbst und Mitglieder meiner Familie geflogen sind.» Branson kritisierte auch die Aufarbeitung der britischen Medien, die seinem Unternehmen eine ungenügende Sicherheitsarbeit unterstellt haben.

Die Raumfähre seines Unternehmens Virgin Galactic war am vergangenen Freitag bei einem Testflug über Kalifornien abgestürzt. Der 39 Jahre alte Pilot Michael Alsbury kam ums Leben, sein 43-jähriger Kopilot Peter Siebold wurde schwer verletzt. Er werde vermutlich in den nächsten Tagen aus dem Krankenhaus entlassen werden, sagte Branson.

© UK Space Agency/dpa, Lesen Sie auch: Von Europa in den Weltraum? Briten haben große Pläne

Das 18 Meter lange «SpaceShipTwo» bietet zwei Piloten und sechs Passagieren Platz. Vor fast genau vier Jahren hatte es seinen ersten bemannten Testflug erfolgreich absolviert.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - externe Prüfungsvorbereitung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - externe Prüfungsvorbereitung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die externe Vorbereitung auf die IHK Prüfung richtet sich an Mitarbeiter der Luftverkehrsbranche, die über keinen relevanten Berufsabschluss verfügen. Mehr Informationen
All You need we do highspeed
All You need we do highspeed AHS Aviation Handling Services GmbH - Für Passagiere und Airlines: Die AHS Services sind schnell, präzise und zuverlässig. Passenger Services, Operations, Lost & Found, Tickets & Service.... Mehr Informationen
EASA Part-145
EASA Part-145 Lufthansa Technical Training GmbH - Die Teilnehmer/innen erhalten detaillierte Kenntnisse von Part-145 (Commission Regulation (EU) No. 1321/2014 Annex II). Dieses sind die Anforderungen... Mehr Informationen
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO TRAINICO GmbH - Machen Sie Karriere bei TRAINICO! Seit der Gründung im Jahr 1993 qualifiziert die TRAINICO GmbH Menschen erfolgreich in kaufmännischen und technischen... Mehr Informationen
Compliance Management System Training Aviation Quality Services GmbH - Auf Basis neuester EASA OPS Anforderungen werden Managementsysteme in kontrollierte Prozesse und Verfahren übertragen. Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK)
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Quereinsteigern ohne Berufsabschluss können mit Unterricht per Video-Konferenz den Berufsabschluss nachholen, indem sie die IHK-Prüfung als "Externe"... Mehr Informationen
Master of Business Administration (Aviation)
Master of Business Administration (Aviation) The Hong Kong Polytechnic University - The PolyU Master of Business Administration (MBA) programme has been developing General Managers in Hong Kong since 1990. Its structure, content, and... Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil