airliners.de Logo
Anzeige

Firmenbeitrag Kundengeschenke für die Stammkundschaft

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Das gilt auch bei Fluggesellschaften. Die Aufmerksamkeiten sollten aber wohldurchdacht sein, damit sie den gewünschten Effekt erzielen. Im Trend: Hochwertige Amenity Kits und personalisierte Geschenke.

Amenity Kits erfreuen sich großer Beliebtheit: Hier ein Beispiel der Lufthansa © PR

Um sich von anderen Airlines abzugrenzen und gleichzeitig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen sich Fluggesellschaften regelmäßig etwas Neues einfallen lassen. Werbegeschenke sind ein ideales Mittel, um einerseits Neukunden zu akquirieren und andererseits, die Stammkunden in der Luftfahrt fester an sich zu binden. Um eben diese Kundenbindung zu den Fluggästen zu verbessern, greifen immer mehr Unternehmen zu Goodys und Zusatzleistungen, um ihren Kunden die vorhandenen Angebote schmackhaft zu machen.

Die Vorteile von Kundengeschenken

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Dieses Prinzip funktioniert nicht nur im Privatleben, sondern selbstverständlich auch bei der Kundenbindung von großen sowie kleinen Airlines. Nur wenn Konsumenten von einer Dienstleistung überzeugt sind, werden sie langfristig bei einem Unternehmen bleiben. Dieses Verhalten wird in erster Linie durch einen guten Service und ausgezeichnete Qualität gefördert. Manipulationsversuche durch Geschenke – die nicht halten, was sie versprechen - schrecken hingegen viele Kunden nicht nur ab, sie sorgen außerdem für einen negativen Eindruck.

Daher ist es enorm wichtig, dass Fluggesellschaften zu Kundengeschenken greifen, die das Unternehmen adäquat repräsentieren und gleichzeitig dem Verbraucher einen Nutzen bieten. Kleine Aufmerksamkeiten sollten daher wohldurchdacht sein, damit sie den gewünschten Effekt erzielen:

  • Stärkere Kundenbindung zu einer Fluggesellschaft
  • Großflächige Förderung des Bekanntheitsgrades
  • Bessere Vermittlung der Unternehmensbotschaft
  • Größere Wertschätzung gegenüber den Kunden und der Geschäftspartner

Mit diesen Kundengeschenken die Kundenbindung stärken

Nicht jede Aufmerksamkeit eignet sich für eine Airline. Die Evergreens unter den Werbegeschenken sind selbstverständlich auch weiterhin Streuartikel wie Kugelschreiber oder Grußkarten. Diese lohnen sich besonders für Neukunden, um sie auf die Fluggesellschaft aufmerksam zu machen. Bei der Stammkundschaft wie Vielfliegern sollten Firmen allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen. Schließlich sorgen gerade Mitarbeiter großer Unternehmen, die um die ganze Welt jetten, für einen Großteil des jährlichen Umsatzes.

1. Bonus-Programme

Immer mehr Airlines bieten ihren Kunden Zusatzleistungen an, mit denen diese ihren Flug angenehmer gestalten können. Für Vielflieger sind besonders Meilensammelprogramme interessant. Denn wer diese Möglichkeit nutzt, kann mit jedem Flug Meilen sammeln, die je nach gesammelter Höhe sogar zu einem Gratisflug führen können. Gleichzeitig kann sich die Stammkundschaft sicher sein, besondere Zusatzleistungen nicht extra bezahlen zu müssen, sondern diese im Flugpreis inklusive zu bekommen.

Für eine Airline ist das Bonus-Programm eine sehr gute Möglichkeit, um große Datenmengen zu sammeln und dadurch maßgeschneiderte Angebote wie spezielle Ticket-Preise offerieren zu können. Somit schaffen sie einen ökonomischen Anreiz für den Beschenkten, erneut einen Flug bei der Gesellschaft zu buchen. Dieses Vorgehen beeinflusst maßgeblich das Kaufverhalten der Kunden. Wichtig ist allerdings, dass Geschenke wie Gutscheine nicht bei jedem Flug an jeden Gast verschenkt werden, da sie dann nichts Besonderes mehr sind und ihren Wert verlieren.

2. Personalisierte Geschenke

Bei Vielfliegern handelt es sich in der Regel um Firmen oder Besserverdiener. Daher ist es wichtig, höherwertige Kundengeschenke zu machen. Generell gilt es, dass Fluggesellschaften mit ihren Aufmerksamkeiten immer Bezug auf das eigene Unternehmen nehmen. Goodys wie Präsentkörbe mit Lebensmitteln und Getränken aus der Region oder qualitativ hochwertige Stifte-Sets sind zwar sehr aufwendig, haben mit einer Airline jedoch nicht viel gemein. Präsente mit einer persönlichen Note sind hingegen sehr beliebt. Um die Geschichte der Airline schön zu verpacken, lohnt sich beispielsweise ein Blick auf das umfassende Angebot von Brandbook.

Hochwertige Notizbücher erhöhen die Kundenbindung Foto: © PR

Dort können Fluggesellschaften diverse Notizbücher erwerben und diese nicht nur mit einer Prägung oder persönlichen Gravur ausstatten, sondern gleichzeitig auf die Geschichte des Unternehmens sowie dessen Leistungspalette eingehen. Äußerst beliebt sind außerdem sogenannte Amenity Kits. Dabei handelt es sich um kleine Reisetäschchen mit praktischen Reiseaccessoires wie Zahnbürsten, Schlafmasken oder Ohrenstöpsel. Sie werden mit einem Branding oder im Corporate Design der Airline produziert und in der First-Class verteilt.

Von: eology GmbH

Lesen Sie jetzt

"Das Revenue-Management muss grundsätzlich überdacht werden"

Corona & Pricing (4/5) Die Corona-Krise wird die Nachfrage für Flugtickets nachhaltig beeinflussen. Yield-Management-Systeme prognostizieren aber vielfach auf alten Daten. Warum Billigflieger viel agiler auf die neue Situation reagieren können, erläutert Revenue-Management-Experte Prof. Dr. Andreas Thams im Interview, das schon im Juni viele interessiert hat,

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Management Dienstleister Marketing Firmenbeitrag