airliners.de Logo
Lufthansa-Flugzeuge stehen während der Corona-Krise in Frankfurt am Boden © Adobe Stock / Lukas Wunderlich

Lufthansa nutzt die Gunst der Stunde, um die Fesseln des staatlichen Rettungsregimes zu lockern. Für die bereits kurz nach der Hauptversammlung avisierte Kapitalerhöhung ist mit der Eindämmung der Pandemie und der absehbaren deutlichen Erholung der Flugnachfrage im Sommer der Boden bereitet. Zudem flankiert der Konzern die geplante Mittelaufnahme mit mittelfristigen Ertragszielen, die an das bisherige Rekordjahr 2017 anknüpfen.

Dass diese im Wesentlichen mit umfangreichen Einsparungen, insbesondere auch beim Personal, erzielt werden sollen, sollte die Investoren eher ermutigen als skeptisch stimmen. Denn zum einen lassen sich die Ziele allein durch eine Erholung der Flugnachfrage kaum erreichen. Zum anderen sind die Beschlüsse ein Signal, dass der Bund als Anteilseigner seine Position im Aufsichtsrat bisher nicht dazu einsetzt, vom Vorstand als notwendig erachtete Restrukturierungen aus politischen Gründen zu blockieren.

Geschäftsreisende werden fehlen

Europas größte Fluggesellschaft benötigt noch strukturelle Sparmaßnahmen, um in einem veränderten Marktumfeld nach der Krise wettbewerbsfähig zu sein. Denn Preise und Frequenz im bisher so ertragsstarken Segment der Geschäftsreisenden werden sich wohl dauerhaft auf einem niedrigeren Niveau einpendeln.

Und auch auf den touristischen Nah- und Fernstrecken, auf denen sich die Nachfrage derzeit schnell erholt, ist künftig mit deutlichen Überkapazitäten und infolgedessen Preisdruck zu rechnen - allein schon deshalb, weil auch Netz-Carrier wie die Lufthansa für Wachstum ihr Heil in diesem Segment suchen.

Die Banken gehen nun gut gerüstet ans Werk, um eine enorme Anzahl neuer Lufthansa-Aktien beim Publikum unterzubringen. Dennoch bleibt die Emission ein Drahtseilakt. Auch wenn die geschäftliche Lage sich aufhellt und sich außerdem bei mehreren Fremdkapitaltransaktionen gezeigt hat, dass der Markt prinzipiell für Lufthansa-Titel aufnahmefähig ist: Ganz abstreifen kann der Konzern das staatliche Joch noch nicht.

Wenn auch die teure stille Beteiligung weitgehend abgelöst wird und der Staat seinen Eigenkapitalanteil möglicherweise verwässert, dürfte eine substanzielle Beteiligung doch auf absehbare Zeit nötig sein, um sicherzustellen, dass bei einer Kapitalaufnahme in Höhe der Hälfte der Marktkapitalisierung nicht Investoren einsteigen, die ihre ganz eigenen Interessen im Sinn haben.

Dies zumal die Thiele-Erben bereits deutlich zu erkennen gegeben haben, dass auf sie als Ankeraktionär nicht gezählt werden kann.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
TRAINICO Technical Training – Qualität nach weltweit gültigen Standards
TRAINICO Technical Training – Qualität nach weltweit gültigen Standards TRAINICO GmbH - TRAINICO bietet als einer der wenigen nach EASA Part 147 zertifizierten Schulungsunternehmen Prüfungsvorbereitungskurse für den Erwerb einer CAT A1, C... Mehr Informationen
Entry Permits for Germany
Entry Permits for Germany GAS German Aviation Service GmbH - Who needs a entry permit for Germany? All commercial operators from non-EAA member states, operating charter flights to Germany require an entry permi... Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
Security an der Poststelle
Security an der Poststelle STI Security Training International GmbH - Security an der Poststelle Schulung für Mitarbeiter, die an Poststellen eingesetzt werden Die Online-Schulung ermöglicht Ihnen die effektive Schul... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Travel Services
Travel Services Flight Consulting Group - Travel Services bietet Dienstleistungen für Unternehmen aus der Geschäftsluftfahrt. Die Spezialisierung auf diesen Bereich ermöglicht es, die am beste... Mehr Informationen