airliners.de Logo

Neuer Geschäftsführer Klagenfurt meldet Passagiereinbruch

Der Kärnten Airport Klagenfurt hat auch 2012 einen herben Rückgang bei den Passagierzahlen verzeichnet. Ein neuer Geschäftsführer soll es nun richten.

Blick auf Tower und Geb © Klagenfurt Airport
Abflughalle des Flughafens Klagenfurt © GNU / Popie

Der Flughafen Klagenfurt hat im vergangenen Jahr rund 279.000 Passagiere abgefertigt. Das waren 25,7 Prozent weniger als im Vorjahr, berichtet das österreichische Branchenportal „Austrian Aviation Net“. Im Rekordjahr 2005 zählte der Flughafen Klagenfurt mehr als eine halbe Million Fluggäste.

Grund dafür waren in erster Linie die Strecken-Streichungen von Air Berlin und Lufthansa. Die Kranich-Airline ließ ihre Verbindung München-Klagenfurt im Februar 2012 auslaufen, während Air Berlin schon zuvor gleich drei Verbindungen (ab Berlin, Düsseldorf, Hamburg) im Zuge ihres Sparprogramms aus den Flugplänen nahm. Außerdem legte Condor Planungen für eine Route ab Düsseldorf wegen geringer Nachfrage zu den Akten. Im kommenden Sommer will aber Germanwings ihre Route ab Köln-Bonn aufstocken.

Neuer Geschäftsführer

Seit Jahresbeginn hat der Kärnten-Airport mit Max Schintlmeister einen neuen Geschäftsführer. Er löste Langzeit-Chef Johannes Gatterer ab, der aufgrund der Entwicklung des Flughafens immer wieder scharf kritisiert wurde.

Von: airliners.de mit Martin Metzenbauer, <a href="http://www.austrianaviation.net" target=_blank>Austrian Aviation Net</A>, dpa

Lesen Sie jetzt

Deutschlandtakt setzt innerdeutschen Luftverkehr unter Druck

Apropos (27) Bis 2030 will die Bahn den Deutschlandtakt einführen. Die angepeilten Fahrzeitverkürzungen werden zum Teil deutliche Auswirkungen auf den innerdeutschen Luftverkehr haben, prognostiziert Verkehrsexperte Manfred Kuhne. Das hat unsere Leser sehr interessiert.

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Verkehr Verkehrszahlen Klagenfurt