Kerosinpipeline zum Flughafen Stuttgart wird nicht gebaut

Der Flughafen Stuttgart kann eine geplante Kerosinpipeline wegen Widerständen beim Trassenbau nicht umsetzen. Das teilte der Flughafen mit. Sollten sich die Rahmenbedingungen ändern, soll das Projekt neu geprüft werden. Die Versorgungssicherheit mit Kerosin bleibe gewährleistet. Das Kerosinlager am Flughafen wird nun weiter mit 7.500 Tanklastzügen pro Jahr beliefert.

Von: dk

Lesen Sie jetzt

Als die Welt bis 2020 noch ein Dorf war

Gastbeitrag Corona verändert die Weltwirtschaft grundlegend. Wird man in zehn Jahren feststellen, dass der Luftverkehr, wie wir ihn bislang kennen, nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems war? Eine Rückwärts-Prognose der Frankfurt University of Applied Sciences.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Flughäfen Kurz & kompakt Umwelt Stuttgart Treibstoffe