airliners.de Logo

Keine "überfallartige" Verlängerung der Nachtfluglizenz für Köln/Bonn

Die Genehmigung für Nachtflüge am Airport Köln/Bonn soll nicht im Schnellverfahren über 2030 hinaus verlängert werden. Das hat Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) auf Anfrage der Grünen versichert.

Blick auf den Flughafen Köln/Bonn. © dpa

Anlass ihrer Frage waren Äußerungen des Aufsichtsratschefs des Köln/Bonner Flughafens, Friedrich Merz, der sich öffentlich für eine frühzeitige Verlängerung der Nachtflugerlaubnis ausgesprochen hatte. Allem Anschein nach wolle Merz "gemeinsam mit der Landesregierung überfallartig und an der Fluglärmkommission, den betroffenen Kommunen, der Bürgerschaft, aber auch am Landtag vorbei schnell für eine Verlängerung der Genehmigung ohne jegliche Veränderung sorgen", mutmaßten die Grünen. Die Partei fordert Nachtflugverbote in der Kernzeit von 22 Uhr bis 6 Uhr morgens.

Wüst wies die Spekulationen in seiner am Donnerstag in Düsseldorf veröffentlichten Antwort zurück. Die Landesregierung werde die Rechte aller Beteiligten wahren, versicherte der Minister. Aktuell liege der Landesregierung aber kein Antrag zur Verlängerung der Nachtflugregelung vor - nicht einmal eine mündliche Ankündigung. Insofern sei derzeit nichts zu entscheiden.

Wüst betonte allerdings, die Regelung sei "für die Region, den Logistikstandort Nordrhein-Westfalen und die Mobilitätsinteressen der Bürger von großer Bedeutung". Die Landesregierung wolle für einen Ausgleich mit den Interessen der Anwohner eintreten und für eine Verminderung ihrer Belastungen.

Von: dpa, pra

Lesen Sie jetzt

"Regionale Flugplätze helfen, dass die großen überhaupt Geld verdienen können"

Regionalflughäfen (5/7) Was genau erschwert den wirtschaftlichen Betrieb von Regionalflughäfen und warum kommen kleine Plätze tendenziell besser durch Corona? Im Interview mit Klaus-Jürgen Schwahn, dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze, geht es zudem um Ideen für die Zukunft und das Zusammenspiel mit den großen Flughäfen.

Perspektiven für Regionalflughäfen im Lichte der europäischen Beihilfeleitlinien

Regionalflughäfen (2/7) Die europäischen Beihilfeleitlinien stellen zahlreiche Regionalflughäfen vor Herausforderungen. Drei DLR-Forscher zeigen jetzt Perspektiven zur Finanzierung. Ein Gastbeitrag über Rahmenbedingungen, "Public Service Obligations" und Anlaufhilfen für Fluggesellschaften.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Flughäfen Politik Köln/Bonn Nachtflug