airliners.de Logo

Kassel-Calden: Prüfung wegen Rückstufung beginnt

Die Prüfung des defizitären Regionalflughafens Kassel hat begonnen. Federführend seien dabei das hessische Finanz- und Wirtschaftsministerium, sagte ein Sprecher des Landes. Die Prüfung solle in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Flughafen Kassel-Calden: Rückstufung zum Verkehrsflugplatz?Foto: © dpa, Uwe Zucchi

Im Koalitionsvertrag der schwarz-grünen Landesregierung war festgelegt worden, dass der Airport in diesem Jahr auf den Prüfstand kommt. Dabei geht es um die Frage, ob der Flughafen aus Kostengründen zum Verkehrslandeplatz zurückgestuft werden soll.

Eine Auswertung des Sommerflugplans, erste Erkenntnisse aus dem Winterflugplan, ein Ausblick auf das Angebot für den Sommer 2018 und externer Sachverstand fließen in die Bewertung ein.

Sprecher des hessischen Finanz- und Wirtschaftsministeriums

Der Flughafen ist seit dem Ausbau 2013 defizitär, zuletzt waren es 6,18 Millionen Euro. Die Passagierzahlen entwickeln sich jedoch positiv auf niedrigem Niveau. Bis Ende des Jahres rechnet der Regionalflughafen mit über 70.000 Passagieren. Er ist damit weit von der prognostizierten halben Million Passagiere im Jahr 2024 entfernt.

© dpa, Swen Pförtner Lesen Sie auch: Prüfbericht stellt Flughafen Kassel-Calden schlechte Prognose aus

Von: cs, dpa-AFX

Lesen Sie jetzt

Entscheidungen über Flughäfen benötigen rationale Argumente

Regionalflughäfen (3/7) Regionalflughäfen nach Corona schließen oder offenhalten? Die Entscheidung für oder gegen Standorte läuft hierzulande vor allem über die Betrachtung von Flughäfen als Job-Motor. Das ist ein falscher Ansatz, sagen internationale Wirtschaftswissenschaftler. Dieser Gastbeitrag zeigt Alternativen zur gängigen Impact-Studie.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Flughäfen Verkehr Politik Wirtschaft Netzwerkplanung Kassel-Calden