airliners.de Logo
Kapazitätsengpässe an Flughäfen (2/2) Gastautor werden

Ein globales Prognosemodell für den Luftverkehr nach Corona

DLR-Forscher geben Einblick in ihre umfangreiche Luftverkehrsprognose für die Zeit nach der Corona-Pandemie. Der zweite Teil zeigt die zu erwartenen Kapazitätsprobleme an Flughäfen weltweit im Jahr 2040.

Flugzeuge am Flughafen Peking, Beijing Capital International, China. © AirTeamImages.com / Weimeng

In einer zweiteiligen Serie beschreiben die DLR-Forscher Dr. Peter Berster, Dr. Marc Gelhausen und Dieter Wilken die Wachstumsherausforderungen am Boden angegangen werden müssen. Im ersten Teil werden die Rahmenbedingungen erörtert, in diesem zweiten Teil geht es an die Prognose, welche Passagier- und Flugbewegungsaufkommen für 2040 weltweit und in Deutschland erwartet werden, sowie um Lösungsansätze zur Bewältigung der Kapazitätsengpässe.

Ein Hauptbestandteil des Buches: "Airport Constraints and Strategies for Mitigation – A Global Perspective -" besteht aus der Prognose der Passagier- und Flugbewegungsaufkommen der Flughäfen des globalen Netzes bis zum Jahre 2030 und 2040.

Von: Dr. Peter Berster, Dr. Marc Gelhausen und Dieter Wilken Jetzt Gastautor werden

Lesen Sie jetzt

Die Probleme mit Flughafenkapazitäten vor und nach Corona

Kapazitätsengpässe an Flughäfen (1/2) Vor Corona waren Kapazitätsengpässe an Flughäfen ein drängendes Thema. In einer zweiteiligen Serie geben DLR-Forscher nun Einblick in ihre umfangreiche Prognose für die Zeit nach der Pandemie. Im ersten Teil werden die Herausforderungen am Boden aufgezeigt.

"Regionale Flugplätze helfen, dass die großen überhaupt Geld verdienen können"

Regionalflughäfen (5/7) Was genau erschwert den wirtschaftlichen Betrieb von Regionalflughäfen und warum kommen kleine Plätze tendenziell besser durch Corona? Im Interview mit Klaus-Jürgen Schwahn, dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze, geht es zudem um Ideen für die Zukunft und das Zusammenspiel mit den großen Flughäfen.

Entscheidungen über Flughäfen benötigen rationale Argumente

Regionalflughäfen (3/7) Regionalflughäfen nach Corona schließen oder offenhalten? Die Entscheidung für oder gegen Standorte läuft hierzulande vor allem über die Betrachtung von Flughäfen als Job-Motor. Das ist ein falscher Ansatz, sagen internationale Wirtschaftswissenschaftler. Dieser Gastbeitrag zeigt Alternativen zur gängigen Impact-Studie.

Lesen Sie mehr über

Gastbeitrag Flughäfen Corona-Virus Rahmenbedingungen Statistik Management Strategie Infrastruktur Verkehr airliners+