Jubiläum ohne Euphorie: Boeing liefert 50. 747-8 aus

Boeing hat die 50. Boeing 747-8 ausgeliefert. Wirklich feierlich ist den Amerikanern trotz Jubiläumsauslieferung nicht zumute, denn die Absatzzahlen des neuen Jumbos liegen hinter den Erwartungen.

Boeing 747-8I zu Gast in Berlin auf der ILA 2012 © airliners.de / Oliver Pritzkow
Boeing 747-8 der Lufthansa w © Flughafen Leipzig/Halle / Uwe Schuhart
Boeing 747-8I der Lufthansa © airliners.de / Oliver Pritzkow
Boeing 747-8I zu Gast in Berlin auf der ILA 2012 © airliners.de / Oliver Pritzkow
Eine Lufthansa-747-8 auf dem Vorfeld des Flughafen M / Tobias Hase
Wassertaufe anlässlich des ersten Linienflugs einer Boeing 747-8I am 1.6.2012 in Frankfurt © Lufthansa / Jürgen Mai
Am 1. Juni 2012 startet die Boeing 747-8 der Lufthansa auf ihren ersten Linienflug nach Washington. © Lufthansa / J
Boeing 747-8F in den Farben der British Airways World Cargo © AirTeamImages.com / Ray McFadyen
Auslieferung der zweiten Boeing 747-8F an AirBridgeCargo Airlines am 2. April 2012 © Boeing
Korean Air Cargo Boeing 747-8F © AirTeamImages.com / Keishi Nukina
Die 20. Boeing 747-8 ging an Atlas Air, die den Frachter im Auftrag der schweizer Logistikfirma Panalpina betreibt. © Boeing
Start der ersten Boeing 747-8F der Nippon Cargo Airlines vom Paine Field in Everett © Boeing / Tim Stake
Cargolux Boeing 747-8F © AirTeamImages.com / Jan Severijns

Der US-amerikanische Flugzeughersteller Boeing hat die 50. Boeing 747-8 ausgeliefert. Gestern wurde die Jubiläumsmaschine, eine 747-8 Intercontinental - übergeben, und zwar an Launch Customer Lufthansa.

Die deutsche Airline hat mit der Jubiläumsauslieferung (D-ABYI) nun sieben Boeing 747-8 in der Flotte. Bestellt sind insgesamt 19 Einheiten, die bis Ende 2015 ausgeliefert werden sollen. Eine ursprüngliche Bestellung von 20 Maschinen hatte Lufthansa zuletzt um ein Exemplar reduziert.

Insgesamt wurden bislang 105 Maschinen bestellt, davon 65 Frachter und 40 Passgierversionen. Ausgeliefert wurden 35 Frachter und 15 Passagiermaschinen. Neben den sieben Maschinen an die Lufthansa wurde die Passagiervariante bislang ausschließlich in der BBJ-Version an Privatkunden und Regierungen ausgeliefert.

Damit ist die Nachfrage nach der runderneuerten „Königin der Lüfte“ eher mau. Erst Ende April hatte Boeing auf das dürftige Interesse der Fluggesellschaften reagiert und die Produktionsrate von zwei auf 1,75 Exemplare pro Monat heruntergeschraubt. Auch Airbus hatte zuletzt Mühe, genügend Aufträge für sein doppelstöckiges Muster A380 einzusammeln.

Dennoch zeigt sich Boeing optimistisch. Man werde die 747-8 über Jahrzehnte im Angebot führen und bauen, so Eric Lindblad, Programmmanager bei Boeing. Man sei hoch zufrieden mit der Performance der neuen 747. Die Zuverlässigkeit habe in den zurückliegenden eineinhalb Jahren seit der ersten Indienststellung 98,8 Prozent betragen, so Boeing. Auch Lufthansa zeigte sich zufrieden mit dem neuen Flugzeugtypen.

Die erste 747-8 wurde bereits im Oktober 2011 als Frachtversion an Cargolux ausgeliefert. Lufthansa übernahm die erste Passagierversion der „Intercontinental“ in Airlinekonfiguration im Mai des vergangenen Jahres.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt
Themen
Fluggesellschaften Produktion Technik Bestellungen & Auslieferungen Wirtschaft Boeing Boeing 747-8 Boeing 747 Lufthansa