IT-Störung sorgt für Verzögerungen am Flughafen Frankfurt

Wegen eines Computerproblems haben am Freitagmorgen am Frankfurter Flughafen vorübergehend weniger Maschinen starten und landen können. Die Störung hat für einen Ausfall von Funkfrequenzen gesorgt.

Flugbewegungen im deutschen Luftraum © dpa

Ein Computerproblem hat am Freitag am Frankfurter Flughafen für Verzögerungen bei Starts und Landungen gesorgt. Die IT-Störung habe einen Ausfall von Funkfrequenzen verursacht, dies habe die Kommunikation mit rollenden Flugzeugen eingeschränkt, sagte ein Sprecher der Flughafen-Betreibergesellschaft Fraport. Weil nur verzögert gestartet werden konnte, sei die Zahl der Landungen angepasst worden.

Nach Angaben des Sprechers kam es zu Verspätungen von bis zu 40 Minuten. Wie viele Flüge betroffen waren, konnte er zunächst nicht sagen. Drei Flüge Richtung Frankfurt wurden direkt zu anderen Airports umgeleitet.

Die etwa einstündige Störung war nach Angaben des Sprechers gegen 10.00 Uhr behoben. Er ging davon aus, dass die Verzögerungen danach komplett abgebaut werden. Flugzeuge in der Luft hatten nach seinen Angaben keine Probleme.

Von: dpa

Lesen Sie jetzt
Themen
Flugsicherung Flughäfen Fraport Frankfurt IT Technik Passenger Experience