airliners.de Logo
"Wir wollen mehr Security-Eigenverantwortung in Köln/Bonn", © Airport Köln/Bonn
Passagiere am Airport Köln/Bonn. © Airport Köln/Bonn
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2017/03/dsc00_5393d49a697159cc7f72989cf4afab61__wide__970", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Airport Köln/Bonn"} }

Security-Eigeninitiative, Personaloffensive, Operations Center und "Virtual Queueing": Flughafenchef Thilo Schmid packt die Herausforderungen in Köln/Bonn auf vielen Ebenen an. Wie genau, erläutert er im airliners.de-Interview.

airliners.de: Wo sehen Sie inmitten der aktuellen Krisen neue Potenziale für den Flughafen Köln/Bonn?

Thilo Schmid: Wir haben in Köln/Bonn eine gelungene Mischung aus verschiedenen Airlines auf der Passage-Seite und wir sind ein top Fracht-Standort in Deutschland und Europa. Das sind und bleiben die Schwerpunkte für unser Geschäftsmodell in der mittel- und langfristigen Entwicklung.

Wir haben ein großes Interesse daran, dass wir unsere Cargo-Entwicklung weiter vorantreiben können. Da befinden wir uns bereits auf einem sehr hohen Niveau und möchten das halten und weiter ausbauen. Für die Region spielen wir da eine wichtige Rolle, weil sich die Logistikketten in einer rasenden Geschwindigkeit verändert haben und die Luftfracht heute noch sehr viel wichtiger ist .

Wir sehen ebenfalls noch Potenzial auf der Passage-Seite. Die zwei größten Passage-Airlines bei uns sind derzeit Eurowings und Ryanair. Und wir haben eine Gruppe VFR-Airlines (Visiting Friends- and Relatives), bestehend aus Sun Express, Pegasus, Corendon und Turkish Airlines, die natürlich sehr starken Fokus auf den türkischen Markt haben, wo wir stark vertreten sind.

Anders als im eher touristischen Verkehr hinken die Zahlen in den Businessverkehren dem Aufkommen, das wir vor Corona hatten, noch deutlich hinterher. Es ist unser Ziel, wieder mehr Verbindungen in Städte anzubieten, insbesondere als Zubringer zu den großen europäischen Hubs. Ich sehe in Köln/Bonn durchaus weiteres Potenzial für interkontinentale Umsteigeverbindungen.

Die Flughäfen in NRW wollen sich ja zukünftig irgendwie koordinieren. Es gab im vergangenen Frühjahr bereits ein gemeinsames Foto mit allen Flughafenchefs – wie soll es als Nächstes weitergehen?

Die NRW-Flughäfen haben bei vielen Themen eine ähnliche Interessenslage. Nachhaltigkeit ist ein sehr zentrales Anliegen und wir überlegen, wie wir die Dinge umsetzen, um unsere Klimaschutzziele zu erreichen.

Das ist sehr wichtig für uns – und ebenso für die Kolleginnen und Kollegen an den anderen NRW-Flughäfen. Deshalb agieren wir hierzu gemeinsam, wenn es beispielsweise um Innovationen oder Förderungen geht. Und wir werben in der Politik gemeinsam für unsere Branche.

Dr. Sebastian Papst, Geschäftsführer Flughafen Niederrhein GmbH / Airport Weeze, Ludger van Bebber, Geschäftsführer Flughafen Dortmund GmbH, Thomas Schnalke, damaliger Vorsitzender der Geschäftsführung, Flughafen Düsseldorf GmbH, Thilo Schmid, Vorsitzender der Geschäftsführung, Flughafen Köln/Bonn GmbH, Prof. Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer Flughafen Münster/Osnabrück GmbH und Roland Hüser, Geschäftsführer Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH (links nach rechts)., © Flughafen Düsseldorf GmbH
Dr. Sebastian Papst, Geschäftsführer Flughafen Niederrhein GmbH / Airport Weeze, Ludger van Bebber, Geschäftsführer Flughafen Dortmund GmbH, Thomas Schnalke, damaliger Vorsitzender der Geschäftsführung, Flughafen Düsseldorf GmbH, Thilo Schmid, Vorsitzender der Geschäftsführung, Flughafen Köln/Bonn GmbH, Prof. Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer Flughafen Münster/Osnabrück GmbH und Roland Hüser, Geschäftsführer Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH (links nach rechts). © Flughafen Düsseldorf GmbH
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2022/04/initiative-der-landesbedeutsamen-flughafen-961WtG__cinema__824", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Flughafen Düsseldorf GmbH"} }

Wie läuft es denn aktuell bei Ihnen am Flughafen Köln/Bonn?

Es läuft gut – aber der Winter ist an deutschen Flughäfen nicht wirklich charakteristisch. Die Verkehrszahlen gehen im Winter immer herunter.

Wir haben in Köln/Bonn dabei noch den Vorteil, dass die Flugbewegungen in der Fracht zum Jahresende tendenziell hochgehen. Das gleicht auf der Ground-Handling-Seite ein bisschen aus, aber wenn Sie in die Terminals schauen, dann ist es derzeit schon deutlich leerer als in den wärmeren Monaten.

Einfach das airliners+ Abo testen und sofort weiterlesen:

Exklusiv für airliners+ Abonnenten

Paywall

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, registrieren Sie sich jetzt

  • Mit airliners+ haben Sie Zugang auf exklusive Inhalte
  • Mit airliners+ lesen Sie airliners.de ohne blinkende Werbung
  • Mit airliners+ erkennen Sie Zusammenhänge besser
Jetzt für 1,00 € testen
Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Composite Awareness Web Based Training
Composite Awareness Web Based Training Lufthansa Technical Training GmbH - This web-based training course (WBT) provides basic information about composite material technologies, their respective properties and specific mainte... Mehr Informationen
TRAINICO Groundhandling Services – Lehrgänge zur Flugzeugabfertigung
TRAINICO Groundhandling Services – Lehrgänge zur Flugzeugabfertigung TRAINICO GmbH - TRAINICO bietet neben einer großen Auswahl von Fachkursen in der Flugzeug-, Fluggast- und Gepäckabfertigung oder Luftverkehrsmanagement auch Schulunge... Mehr Informationen
Hotel & Transportation
Hotel & Transportation GAS German Aviation Service GmbH - Our in-house travel agency is specialized on business travel and well equipped with crew rates for hotels and rental cars all over Germany. Please sen... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
OTS Online - Trainingssoftware
OTS Online - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Das Original geht online Die global etablierte OTS Software zur Röntgenbildauswertung ist auch online verfügbar. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter ortsu... Mehr Informationen
Master of Aviation Management
Master of Aviation Management Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - **Innovativer Master-Studiengang für die internationale Karriere** Der innovative Masterstudiengang Aviation Management wird seit 2007 angeboten. Das... Mehr Informationen
ch-aviation raw data feed
ch-aviation raw data feed ch-aviation GmbH - We provide you with the data you want With tens of thousands of records in our database that includes up to date fleet, ownership, partnership, senio... Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

GOODVICE

Aviation, Transportation & Litigation.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil