airliners.de Logo
"Ich wäre bei der Inflation vorsichtig, historische Analogien zu ziehen", © Adobe Stock/Object Studio
Flugzeuge sind teure Investitionsgüter (Symbolbild) © Adobe Stock / Object Studio

Die Inflation trifft den Euroraum hart. Erst diese Woche hat Eurostat einen Rekordwert von 8,9 Prozent Inflation für die gesamte Währungsgemeinschaft vermeldet. Insbesondere Energiekosten sind rasant angestiegen, darunter auch Kerosin. Welche Folgen das für den europäischen Luftverkehr hat, erläutert Volkswirt Prof. Dr. Frank Fichert im Interview mit airliners.de

airliners.de: Wie bedrohlich ist eine hohe Inflation für Airlines und welche Auswirkungen ergeben sich daraus?

Prof. Dr. Fichert: Da muss ich ein bisschen ausholen: Inflation ist ja per Definition ein Anstieg des Preisniveaus. Schaut man auf Airlines, dann ist da zunächst der problematischste Faktor der Anstieg der Treibstoffpreise. Es sind aber nicht nur die Energiepreise. Für europäische Airlines ist auch der schwache Kurs des Euro im Vergleich zum Dollar ein Problem. Das sind die direkten Effekte.

Da kommt aber noch mehr dazu: Im Prinzip können Sie durch alle Kostenkomponenten durchgehen, angefangen bei Personalkosten, bis hin zur Wartung. Ein Effekt von Inflation ist, dass Sie in der Folge den Wunsch von Arbeitnehmern und deren Gewerkschaften haben, die Tariflöhne entsprechend anzupassen. Das führt mit entsprechenden Verzögerungen auch noch einmal zu Kostensteigerungen.

Die selbe Dynamik gibt es auch an den Flughäfen: Irgendwann wollen die Flughafenmitarbeiter mehr Lohn, und das wird man natürlich auch in den Entgelten merken.

Gerade auf der Lohnkostenseite: Sehen Sie da Airlines im Vorteil, die aus Ländern kommen, die ein niedrigeres Lohnniveau haben? Wo beispielsweise auch Arbeitnehmerrechte nicht in dem Maß vorhanden sind, dass sich Arbeitnehmer eine bessere Vergütung im Arbeitskampf erstreiken können?

Klar, logisch. Diese Gesellschaften haben natürlich schon mal grundsätzlich einen wirtschaftlichen Vorteil durch diese Situation, ganz ohne Inflation. Andererseits muss man da aber auch bedenken, dass diese Airlines auch auf internationalen Märkten um mobile Beschäftigte, wie zum Beispiel Cockpit-Crews, konkurrieren.

Aber grundsätzlich haben Sie Recht. Gerade in den eher einfachen Jobs beispielsweise an Flughäfen lässt sich da schon ein drastisches Gefälle beobachten.

Jetzt haben wir ja über die Kostenseite gesprochen. Andererseits besteht ja aber auch das Risiko, dass durch weniger Kaufkraft die Nachfrage geringer wird. Halten Sie das für ein gewichtigeres Risiko als die Kostensteigerungen?

Es ist sicherlich genauso gewichtig. Wir haben ja wirklich momentan in Deutschland und in der EU sehr hohe Inflationsraten, die auch vergleichsweise schnell in die Höhe geschossen sind. Das heißt ja erstmal - was ich gerade schon bei der Kostenseite angesprochen habe - wir haben einen Anpassungseffekt.

Einfach das airliners+ Abo testen und sofort weiterlesen:

Exklusiv für airliners+ Abonnenten

Paywall

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, registrieren Sie sich jetzt

  • Mit airliners+ haben Sie Zugang auf exklusive Inhalte
  • Mit airliners+ lesen Sie airliners.de ohne blinkende Werbung
  • Mit airliners+ erkennen Sie Zusammenhänge besser
Jetzt für 1,00 € testen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

HiSERV GmbH

We make GSE simple and smart.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Accurate data and news on the airline industry.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
DigiNet.Air
DigiNet.Air Hamburg Aviation - DIGITALISIERUNG MITGESTALTEN - So wie die Digitalisierung den Luftverkehr bereits grundlegend gewandelt hat, verändert sich auch die Industrie: Vernet... Mehr Informationen
Entry Permits for Germany
Entry Permits for Germany GAS German Aviation Service GmbH - Who needs a entry permit for Germany? All commercial operators from non-EAA member states, operating charter flights to Germany require an entry permi... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Pushback, Ramp Safety und Walk out Assistance TRAINICO GmbH - Flugzeugabfertigung muss sicher, schnell und wirtschaftlich sein. Lernen Sie den sicheren Umgang mit Abfertigungsgeräten, vorschriftskonformen Pushbac... Mehr Informationen
Viele Wege führen zum Traumjob, wir zeigen Ihnen den Besten
Viele Wege führen zum Traumjob, wir zeigen Ihnen den Besten ARTS - Ein anspruchsvolles Arbeitsumfeld mit Freiraum zur Entfaltung macht ARTS zu einem Top-Arbeitgeber! Wir bieten Ihnen umfangreiche Karrieremöglichkeiten... Mehr Informationen
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Am Puls der Zeit: Zertifikatskurse für Ihren beruflichen Erfolg. Wie die Arbeitswelt wird auch die berufsbegleitende Bildung immer flexibler. Deshalb... Mehr Informationen