airliners.de Logo

InterSky fliegt Friedrichshafen-Hamburg teils mit Zwischenstopp

Die Ziele Hamburg und Karlsruhe/Baden-Baden werden bei InterSky am Samstag eher schwach nachgefragt. Die Regionalairline hat daher beide Routen zusammengelegt. Eines der Einzelsegmente ist aber nicht buchbar.

Bombardier Dash 8Q-300 der Intersky © Intersky

Die österreichische Regionalfluggesellschaft InterSky führt seit Beginn des Winterflugplans auch Flüge mit Zwischenlandungen durch. So wird der Kurs Friedrichshafen – Hamburg - Friedrichshafen samstags mit Zwischenlandung in Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) durchgeführt. 

So startet der Hinflug um 6.10 Uhr am Bodensee und landet 30 Minuten später auf dem Baden-Airpark. Um 7.00 Uhr geht es weiter bis zur Landung gegen 8.40 Uhr in Hamburg. Auf dem Rückweg wird Karlsruhe/Baden-Baden um 10.50 Uhr erreicht. Weiter geht es dann um 11.10 Uhr mit Ankunft um 11.40 Uhr in Friedrichshafen. Tickets nur für die Strecken Friedrichshafen – FKB sind nicht buchbar. InterSky-Mehrheitseigentümer Hans Rudolf Wöhrl teilte auf Anfrage mit: "Es gibt auf beiden Strecken Nachfrage, aber keine hat genug Potential am Samstag."

Die Strecke soll dem aktuellen Informationsstand samstags nicht mit der ATR72-200 von Avanti Air bedient werden, sondern mit eigenem Fluggerät. Neben einem Umlauf zwischen Graz und Zürich ist die Verbindung Friedrichshafen - Hamburg via Karlsruhe/Baden-Baden ohnehin das einzige Flugangebot, das InterSky im Winterflugplan samstags im regulären Linienverkehr anbietet.

Von: Jan Gruber <a href=\"http://austrianaviation.net/\">Austrian Aviation Net</<a>

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Verkehr Karlsruhe/Baden-Baden Netzwerkplanung Friedrichshafen Hamburg Intersky