airliners.de Logo
Intersky-CEO Claus Bernatzik © Intersky

Intersky hat auf der Verbindung Friedrichshafen-Köln/Bonn eine Service-Initiative gestartet und baut ab sofort die Bordverpflegung aus. Damit will sich die Regionalfluggesellschaft von Germanwings abgrenzen, die ab Ende März von Köln aus die Intersky-Heimatbasis ansteuert.

Die Flugverbindung nach Köln ist neben Berlin und Hamburg eine der wichtigsten Strecken für Intersky, erklärte Unternehmenschef Claus Bernatzik in einem Interview mit airliners.de.

Im Gegensatz zur Verbindung Berlin-Graz, die ab Sommerflugplan 2010 entfällt und dann von Air Berlin angeboten wird, werde man daher den Friedsrichshafener Markt nicht kampflos der Konkurrenz überlassen.

Nun reagiert Intersky zunächst mit der Service-Offensive aus kostenlosem Tee und Kaffee sowie einem Snack. Für Corporate- und Premium-Economy-Kunden erwägt die Airline zudem weitere Angebote.

„Preislich werden wir uns noch an den Wettbewerber anpassen, wobei wir sicherlich nicht für 19,99 Euro verkaufen werden“, kündigte Bernatzik an. Schon jetzt sei man mit einem Startpreis von 39,99 Euro im Roundtrip aber ohnehin nur um die 30 bis 40 Euro teurer als Germanwings.

Keine Reaktion auf die Germanwings-Präsenz in Friedrichshafen sei allerdings die zum Sommerflugplan beschlossene Frequenzverdoppelung in Richtung Köln. Auch die Steigerung der Flugfrequenzen nach Hamburg und Berlin sei bereits seit August fixiert, so Bernatzik.

Köln ist für Intersky fast ausschließlich eine Business-Route. „Wir bieten Köln gerade wegen der Business-Nachfrage bis zu vier Mal am Tag an“, so Bernatzik. In diesem Zusammenhang stelle sich die Frage, ob im Geschäftskundenbereich ein einfaches Tagesrandangebot der Germanwings interessant genug sei.

Flottenausbau und zweite Basis?

Bernatzik bestätigte zudem Gerüchte, wonach die Airline mittelfristig eine zweite Basis am österreichischen Flughafen Graz evaluiert. Es müssten allerdings mehrere Faktoren zusammenkommen, um eine Basis in Graz zu rechtfertigen.

Für weitere Frequenzerhöhungen oder neue Basen würde die Airline jedoch weitere Flugzeuge benötigen. Da Intersky bislang vier Bombardier Q300 einsetzt, wäre die nächstliegende Wahl die verlängerte Variante Q400, um gleichzeitig auch die Stückkosten senken zu können. Zusätzlich schaut sich Intersky auch die ATR72 sehr genau an.

Bei einer Flottenerweiterung sei dann auch eine Wiederaufnahme der Dresden-Flüge möglich. „Die Route liegt derzeit nur auf Eis“, sagte Bernatzik.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Kanada-Kooperation
Kanada-Kooperation Hamburg Aviation - DIE LUFTFAHRTSTANDORTE HAMBURG UND MONTRÉAL HABEN EINE OFFIZIELLE KOOPERATION GESTARTET. Als Ergebnis der Internationaliserungsstrategie von Hambur... Mehr Informationen
Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr (Umschulung) TRAINICO GmbH - Servicekaufleute im Luftverkehr beraten und betreuen Menschen aus unterschiedlichsten Kulturkreisen und meistern kompetent und freundlich jede Situati... Mehr Informationen
AviationPower Business Services
AviationPower Business Services AviationPower Group - ANSPRUCHSVOLLE PERSONALLÖSUNGEN FÜR EINE ANSPRUCHSVOLLE BRANCHE. Durch unsere langjährige Erfahrung im Personalbereich sind wir in der Lage anspruchs... Mehr Informationen
OTS - Trainingssoftware
OTS - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Mehr Sicherheit durch moderne Trainingssoftware - Die Trainingssoftware OTS (Operator Training System) gehört weltweit zu den führenden Produkten auf... Mehr Informationen
Master of Business Administration (Aviation)
Master of Business Administration (Aviation) The Hong Kong Polytechnic University - The PolyU Master of Business Administration (MBA) programme has been developing General Managers in Hong Kong since 1990. Its structure, content, and... Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
FBO & Lounges
FBO & Lounges GAS German Aviation Service GmbH - Relax and enjoy free beverages, WiFi and TV in the cozy chairs of our lounges. They have been equipped to make your waiting time fly by. The FBOs are... Mehr Informationen