Rundschau Inselflieger werden elektrisch und britische Ryanair-Piloten sagen Streiks ab

Die Regionalfluggesellschaft FLN will ihre Flotte auf vollelektrische Flugzeuge umstellen und britische Ryanair-Piloten verzichten auf Streiks im September. Unsere Übersicht mit Kurzmeldungen und Presseschau.

Illustration: Sönke Dierks © SCYLAX GmbH

Die Randnotizen des Tages

Die Regionalfluggesellschaft FLN Frisia-Luftverkehr will ihre Flotte auf vollelektrische Flugzeuge umstellen und hat dazu mit dem Scylax aus München ein Joint Venture gegründet. Wie FLN mitteilte, soll bereits in acht Jahren eine speziell auf die Bedürfnisse des ostfriesischen Inselfliegers zugeschnittene Maschine im Passagierbetrieb abheben können. Schon vorher soll es Frachtflüge geben.

Die in Großbritannien stationierten Ryanair-Piloten haben ihren für September geplanten Streik abgesagt, berichtet die Nachrichtenagentur "Reuters". Ursprünglich wollten die Piloten am 21., 23., 25., 27. und 29. September ihre Arbeit niederlegen.

Logistiker Hermes hat ein neues Verteilerzentrum am Airport Münster/Osnabrück gebaut, teilte das Unternehmen mit. Der Neubau kostete rund 42 Millionen Euro und soll im Oktober den Betrieb aufnehmen.

Der Retailer Gebr. Heinemann und der Flughafen Wien haben ihre Zusammenarbeit bis ins Jahr 2030 verlängert, meldet der Flughafen. Heinemann wird in den kommenden zehn Jahren die bestehenden Shops zum Teil neu gestalten und erweitern. So wird der Shop in Terminal 3 um knapp 1700 Quadratmeter vergrößert. Foto: © Copyright Graft Brand / Gebr. Heinemann

Die französische Airline XL Airways hat nach eigenen Angaben aus finanziellen Gründen den Ticketverkauf eingestellt. Der Flugverkehr solle über das Wochenende fortgeführt werden. Bestimmte Flüge könnten aber von Montag (23. September) an gestrichen werden.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat einen neuen Web-Auftritt gelauncht. Die neue Website sei übersichtlicher, schneller, biete eine präzise Suchfunktion und responsive, teilt das DLR mit. DLR.de ist nach wie vor in deutscher und englischer Sprache verfügbar.

Das schreiben die Anderen

Der Flughafen Dortmund leitet im Rahmen der geplanten Erweiterungen den nächsten Schritt ein. Für die Verlegung der sogenannten "Landeschwelle" um 300 Meter sollen noch in diesem Jahr die Anträge gestellt werden, berichtet der "Hellweger Anzeiger".

BER-Chef Lütke Daldrup zeigt sich zufrieden mit den Tüv-Prüfungen. Ende November will der Flughafenchef im Aufsichtsrat den genauen Termin für die Eröffnung des Flughafens bekanntgeben, schreibt der Tagesspiegel.

Weniger Flugreisen oder der Verzicht auf Fleisch reichen nicht aus um den Klimawandel abzubremsen. Nur politische Maßnahmen können das Klima retten,kommentiert Manuel Bogner auf "ze.tt".

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt
Themen
Kurz & kompakt