airliners.de Logo

Initiative für Biokraftstoffe erweitert Kreis der Mitstreiter

Mit dem Beitritt der OMV zählt die Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany nun bereits 35 Mitglieder. Die vor zwei Jahren gegründete Initiative setzt auf das Know-how der OMV und hofft nun, die Entwicklung alternativer Flüssigkraftstoffe noch besser vorantreiben zu können.

Ein Flugzeug wird betankt. OMV Aktiengesellschaft
aireg-Logo © aireg

Die Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany (AIREG) ist jetzt die OMV beigetreten. Damit zählt Aireg knapp zwei Jahre nach der Gründung mittlerweile 35 Mitglieder, wie die Initiative weiter mitteilte. Dem Initiative sei nun dem Ziel, dass bis 2025 zehn Prozent alternative Kraftstoffe im Luftverkehr in Deutschland eingesetzt werden, einen weiteren Schritt nähergekommen.

„Dank des Know-hows in Sachen Biokraftstoff der zweiten Generation wird OMV einen entscheidenden Beitrag zu ihrer Entwicklung und Produktion für den Luftverkehr leisten können,“ erklärte der AIREG-Vorstandsvorsitzende Siegfried Knecht. Dr. Walter Böhme, Leiter Forschung und Innovation bei OMV ergänzte: „Im letzten Jahr investierten wir in diesem Sektor bereits 21 Millionen Euro. Langfristig sind wir bereit, diese Investitionen zu verdoppeln.“

Kerosin ist einer der größten Kostenfaktoren der Fluggesellschaften. Hierauf entfällt heute bereits etwa ein Drittel der gesamten Aufwendungen im Betrieb einer Fluggesellschaft. Es muss also gespart werden, und das gelingt kontinuierlich. In diesem Jahr müssen laut Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft die Luftverkehrsgesellschaften weltweit voraussichtlich rund 164 Milliarden Euro für ihren Treibstoffbedarf aufbringen. Das ist fünf Mal mehr als noch vor zehn Jahren.

Mit der Langzeiterprobung von Biokerosin im täglichen Flugbetrieb hat Lufthansa zwischen Ende 2011 und Anfang 2012 bereits gezeigt, dass sich alternativer Treibstoff aus nachhaltiger Produktion problemlos im Alltagsbetrieb verwenden lässt und zusätzlich noch CO2-Emissionen reduziert.

Die OMV Aktiengesellschaft - 1956 als Österreichische Mineralölverwaltung AG gegründet, seit 1995 OMV - ist ein internationales Öl- und Gasunternehmen, dessen Konzernumsatz im vergangenen Jahr bei rund 42,65 Milliarden Euro gelegen hat. Weltweit werden etwa 29.000 Mitarbeiter aus 60 Nationen beschäftigt. Neben dem Kerngeschäft, das aus Förderung, Veredelung und Vertrieb von Mineralöl- und Erdgasprodukten besteht, investiert OMV zunehmend in neue Technologien.

Die AIREG wurde 2011 als Verbund von Unternehmen und Organisationen aus Forschung und Wissenschaft gegründet. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung und Einsetzbarkeit alternativer, regenerativer Flüssigkraftstoffe voranzutreiben und damit die CO2-Senkungsziele des Luftverkehrs zu unterstützen. Zu den Gründungsmitglieder gehörten unter anderem Air Berlin, die Condor Flugdienst GmbH, die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt, die Deutsche Lufthansa AG und der Flughafen München.

Von: airliners.de mit AIREG

Lesen Sie jetzt

Deutsche Luftfahrtbranche setzt bei Klimaplan auf staatliche Unterstützung

Die wichtigsten Interessenvertreter der deutschen Luftverkehrswirtschaft haben ihre Vorstellungen zu mehr Klimaschutz in einem "Masterplan" zusammengefasst. Die Bereitschaft sei da, jedoch müsse der Staat gerade in und nach der Corona-Krise Anreize schaffen und Investitionen tätigen, sind sich die Branchenvertreter einig.

Lesen Sie mehr über

Wirtschaft Technik F&E Industrie AIREG Treibstoffe