airliners.de Logo
Andreas Niedermann © privat

Dienstpläne von Airlines sind oft so verschlüsselt wie Geheimdokumente. Schon Kollegen bei anderen Gesellschaften verstehen Abkürzungen und Angaben häufig nicht, Mitmenschen außerhalb der Luftfahrtbranche schon gar nicht. Wegen ihrer zwangsläufig unregelmäßigen Arbeitszeiten und Aufenthaltsorte droht dem fliegenden Personal manchmal Einsamkeit. Deshalb haben zwei Schweizer Lufthansa-Piloten in ihrer Freizeit die kostenlose App "Follow Me" entwickelt, die es ermöglicht, leichter in Kontakt mit Kollegen, Familie und Freunden zu bleiben. Andreas Spaeth sprach mit Andreas Niedermann (34), der seit über fünf Jahren im Cockpit einer A320 auf dem rechten Sitz fliegt, einem der beiden Köpfe hinter der App.

Herr Niedermann, wie können Sie Airline-Besatzungen aus ihrer Einsamkeit befreien?
Andreas Niedermann: Wir schaffen mit der App die Möglichkeit, den eigenen Dienstplan in transparenter Form immer zur Hand zu haben und ihn mit Kollegen und anderen zu teilen. So dass alle immer wissen, wo man sich gerade befindet auf der Welt. Denn als Crew hat man keine Regelmäßigkeit in irgendeiner Form, und irgendwann weiß niemand mehr, wo man gerade ist. Man wird dann mitunter gar nicht mehr zu irgendwas eingeladen, weil die Leute denken, 'der ist doch sowieso wieder unterwegs.' Wir haben da eine Bringschuld.

Wo liegt denn bisher das Grundproblem für Flugbesatzungen?
Niedermann: Wir bekommen alle unsere Dienstpläne in einem unhandlichen Format, ein anderes bei fast jeder Airline. Bei uns war das ein PDF, das ich meinen Freunden weitergeleitet habe, aber das haben die schon nicht verstanden, weil es voller Codes und Abkürzungen ist, die keiner außerhalb der Branche versteht. Deshalb hat es keiner mehr angeschaut, sondern gefragt, ob ich an einem bestimmten Termin vielleicht da bin. Aber irgendwann wurde den Freunden das Nachfragen zu mühsam, und ich und mein Kollege und Mitstreiter Michael Porr wurden gar nicht mehr gefragt, weil es zu kompliziert war. Das birgt die Gefahr, dass die sozialen Kontakte außerhalb der Fliegerei irgendwann verkümmern. Deshalb wollten wir etwas ändern.

Und haben die App "Follow Me" entwickelt...
Niedermann: Ja, und die ist einfach verständlich, ohne Flughafen-Codes und Zeitumrechnung. Und man hat sie immer dabei. Seit Mai 2015 ist sie verfügbar, knapp 30.000mal wird sie bereits genutzt.

Ist dieses so andere Leben der Grund, dass Flugbesatzungen oft untereinander heiraten, weil andere Menschen gar nicht mit einem in Kontakt bleiben können?
Niedermann: Wir beide haben Freundinnen, die nicht fliegen, weil das eben auch Vorteile hat, wenn man nicht immer übers Fliegen redet. Andererseits ist das Verständnis für die spezifischen Bedingungen dieses Jobs natürlich größer, wenn der andere auch fliegt. Das stößt sonst schon oft auf Unverständnis, die eigene Inflexibilität bei Terminen. Aber auch bei Paaren, wo beide fliegen, ist wegen der Dienstpläne immer die Gefahr, dass man sich dann gar nicht mehr sieht. Da kenne ich viele Fälle, wo immer der eine geht wenn der andere gerade wiederkommt.

Die App "FollowMe.aero" deckt unter anderem die Airlines der Lufthansa Group, aber auch Air Berlin und Germania ab. Foto: © followme.aero, Screenshot: airliners.de

Wie ist denn die Reaktion aus der Branche auf Ihre App?
Niedermann: Wir kriegen viele Dank-Mails von Paaren, die sagen dass wir ihr Leben sehr erleichtert haben mit der App, vor allem wenn beide bei verschiedenen Airlines arbeiten. Da ist die Koordination nämlich noch viel schwieriger. Wenn beide Partner in der Fliegerei sind, so haben wir beobachtet, nimmt die Nutzung der "Follow Me"-App proportional zu.

Wie viele andere Dienstpläne schaut sich denn der durchschnittliche Nutzer an?
Niedermann: Durchschnittlich 6,2. Ein Drittel der Nutzer sind Angehörige, die oft nur einer Person folgen, was im Umkehrschluss bedeutet, dass Flieger meist zehn oder mehr anderen Fliegern folgen. Wir selbst folgen jeweils 20 oder 30 anderen.

Wie sieht denn die praktische Nutzung der App bei Ihnen selbst aus?
Niedermann: Lufthansa hat ja Crews in Frankfurt und München stationiert. Bisher hatte man da vielleicht mit Freunden und Kollegen einen Nachtstopp zur selben Zeit am gleichen Ort, aber wusste das vielleicht gar nicht. Oder ich, der ich ja in der Schweiz wohne, sitze oft in Frankfurt rum, habe einen freien Tag, und kann dann schauen, wer von meinen Fliegerfreunden gerade auch einen Tag frei hat und auch in Frankfurt ist. Früher musste ich jedem einzelnen eine Nachricht schicken und nachfragen. Deshalb nutzen jetzt etwa bei Swiss bereits 30 Prozent der Crews unsere App – obwohl wir gar keine Werbung machen. Aber es gibt Fälle wie Austrian Airlines. Die fanden die App so toll, dass sie jedem fliegenden Mitarbeiter einen Flyer dazu ins Postfach gelegt haben.

Es geht also fix voran mit der App, wie sehen die weiteren Pläne aus?
Niedermann: Ja, es hat sich schnell entwickelt zuletzt, vor allem mit Airlines aus Mitteleuropa, deren Dienstpläne wir anzeigen können. Insgesamt sind es schon rund 60 verschiedene Airlines, die für die App kompatibel sind mit ihren Dienstplänen. Der nächste große Schritt wird Turkish Airlines sein, dann soll Emirates hinzukommen und es sind amerikanische Airlines auf der Wunschliste. Irgendwann soll es weltweit die Apps für Crews sein.

Wann wird der Erfolg der App in der Weise messbar sein, dass es mehr "Follow Me"-Babys gibt, wenn sich Paare dadurch einfacher treffen können?
Niedermann (lacht): Keine Ahnung, aber die müssen dann auf jeden Fall alle Michael und Andreas heißen wie wir, oder ansonsten Michaela und Andrea...

Über den Autor

Regelmäßig veröffentlicht der Luftfahrtjournalist und Vielflieger Andreas Spaeth auf airliners.de Interviews und Kolumnen aus der Reihe "Spaeth fragt".

Andreas SpaethAndreas Spaeth ist einer der führenden deutschen Luftfahrtjournalisten. Als Autor zahlreicher Bücher und freier Mitarbeiter vieler deutscher und internationaler Publikationen ist er weltweit unterwegs und trifft bei seinen Recherchen auf interessante Persönlichkeiten aus der Branche. Kontakt zu Andreas Spaeth.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk Flight Consulting Group - Wir bieten die vollständige Palette von Bodenabfertigungsdiensten unter Aufsicht von FCG OPS-Mitarbeitern auf dem Vorfeld von mehr als 40 Flughäfen im... Mehr Informationen
ch-aviation PRO
ch-aviation PRO ch-aviation GmbH - The world’s leading airline intelligence resource tool providing in-depth coverage of airlines and related news, as well as their fleet, network, and... Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
FBO & Ground Handling Services for Business Jets
FBO & Ground Handling Services for Business Jets GAS German Aviation Service GmbH - Ground Handling & Operations Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is... Mehr Informationen
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
CAT A1 Prüfungsvorbereitungskurs TRAINICO GmbH - Dieser modular aufgebaute Lehrgang bereitet die Teilnehmer darauf vor, die nach Part-66 geforderte Prüfung abzulegen. Die Prüfung erfolgt separat zu... Mehr Informationen