Hauptstadtflughafen erwägt Nordbahn-Sanierung 2014

Die Nordbahn des neuen Hauptstadtflughafens BER dient bereits jetzt für Starts und Landungen vom alten Schönefelder Flughafen. Nun muss saniert werden. Flugzeuge müssten dann von der bislang noch nicht eröffneten Südbahn abheben.

Das Norpier des neuen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld. dpa / Bernd Settnik
Blick auf den neuen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg (BER) in Schönefeld. dpa / Patrick Pleul

Die nördliche Start- und Landebahn am neuen Hauptstadtflughafen BER wird möglicherweise von nächstem Sommer an saniert. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat Flugrouten erarbeitet, damit die Maschinen in diesem Fall von der noch nicht eröffneten Südbahn abheben können - und zwar ab 1. Juni. Der Vorschlag wird am kommenden Montag der Fluglärmkommission vorgestellt, wie DFS-Sprecher Axel Raab sagte. Nach Angaben von Flughafensprecher Ralf Kunkel mussten die Betreiber lediglich aus formalen Gründen einen Termin für die Sanierung nennen. «Das ist keine Festlegung», betonte er.

Die Nordbahn dient schon für Starts und Landungen vom alten Schönefelder Flughafen und muss deshalb saniert werden. Der geplante Testbetrieb im Nordflügel des Neubaus sei durch das Ausweichen auf die neue Südbahn nicht beeinträchtigt, sagte Kunkel.

Für den geplanten Testbetrieb im BER-Nordflügel rechnet Betreiber-Chef Hartmut Mehdorn mit höchstens 1072 Passagieren pro Tag. Dafür will er den Abschnitt für 4,14 Millionen Euro umbauen, wie Brandenburgs Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) unlängst mitteilte. Mehdorn will mit der Teileröffnung - wenigen Verbindungen täglich - die Abläufe an dem neuen Flughafen testen, während die noch zahlreichen Mängel und Probleme am restlichen Airport abgearbeitet werden. Doch ob der Testbetrieb im kommenden Frühjahr starten kann, wurde zwischenzeitlich schon wieder angezweifelt.

Ministeriumsangaben zufolge erlischt die Baugenehmigung für das Terminal, wenn der Bau im November 2016 nicht fertig ist und die Genehmigung bis dahin nicht erneuert wurde. Beim Nordflügel endet die Frist im Februar 2015, beim Südflügel im August 2016.

Wann der neue Flughafen in Betrieb gehen kann, ist nach vier geplatzten Terminen bislang offen. Mehdorn will nach dem bisherigen Stand zur Aufsichtsratssitzung am 25. Oktober ein neues Datum zu nennen. Das sei aber keineswegs sicher, hatte der Manager bereits eingeschränkt. Ursprünglich sollte der Airport bereits im Oktober 2011 in Betrieb gehen.

Von: dpa, airliners.de

Lesen Sie jetzt
Themen
Flughäfen Berlin BER Infrastruktur Verkehr