Hamburg Airport schafft Sprengstoff-Spürhunde ab

Der Hamburger Flughafen hat angekündigt, künftig auf den Einsatz von Sprengstoff-Spürhunden zu verzichten. Die Arbeit der Vierbeiner werde in Zukunft von maschinellen Sprengstoff-Detektoren erledigt, da die Technik mittlerweile besser entwickelt sei, als eine Hundenase riechen kann.

Von: br, dpa

Lesen Sie jetzt

Corona-Einschränkungen treffen Flughafen-Dienstleister ins Mark

Hintergrund Kaum Betrieb an den Flughäfen führt zu existenziellen Notlagen bei Bodenverkehrsdienstleistern. Starre Verträge sorgen für Probleme bei Luftsicherheitsunternehmen: Die Corona-Krise bringt die Geschäftsmodelle der Flughafen-Dienstleister unter Druck. Die Zukunftssorgen bei Unternehmen und Mitarbeitern sind groß.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Luftsicherheit Hamburg