airliners.de Logo

Hamburg Airport startet Initiative zur lokalen CO2-Kompensation

Der Hamburger Flughafen hat das Projekt "Lokal kompensieren – gemeinsam Zukunft Pflanzen" gestartet. Damit will der Airport laut Mitteilung regionale Initiativen und Fluggäste, die ihren CO2-Ausstoß kompensieren möchten, zusammenbringen. Dies geschehe durch eine freiwillige Spende an Klimaschutz- und Baumpflanzprojekte aus der Region. Hamburg sei der erste deutsche Flughafen, der eine solche Initiative zur lokalen Kompensation anbietet.

Terminal 2 des Hamburger Flughafens © Hamburg Airport / Michael Penner

Von: hr

Lesen Sie jetzt

Deutsche Luftfahrtbranche setzt bei Klimaplan auf staatliche Unterstützung

Die wichtigsten Interessenvertreter der deutschen Luftverkehrswirtschaft haben ihre Vorstellungen zu mehr Klimaschutz in einem "Masterplan" zusammengefasst. Die Bereitschaft sei da, jedoch müsse der Staat gerade in und nach der Corona-Krise Anreize schaffen und Investitionen tätigen, sind sich die Branchenvertreter einig.

Als die Welt bis 2020 noch ein Dorf war

Gastbeitrag Corona verändert die Weltwirtschaft grundlegend. Wird man in zehn Jahren feststellen, dass der Luftverkehr, wie wir ihn bislang kennen, nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems war? Diese "Rückwärts-Prognose" der Frankfurt University of Applied Sciences hat viele interessiert.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Flughäfen Umwelt Klima Hamburg CO2