Hahn vertagt Passagierflüge nach China auf 2020

Im kommendem Jahr sollen erste Passagierflüge vom Flughafen Hahn nach China starten. Ursprünglich sollten die Flüge schon 2018 starten. Gleichzeitig sind die Passagier- und Frachtzahlen weiter rückgängig.

Boeing 747 der chinesischen Frachtlinie Suparna am Airport Hahn. © dpa / Thomas Frey

Der ursprünglich noch für dieses Jahr angekündigte Start regelmäßiger Passagierflüge vom Hunsrück-Flughafen Hahn nach China soll sich bis zum Sommer 2020 verschieben. "Das ist nicht ganz einfach", sagte Christoph Goetzmann, Mitglied der Hahn-Geschäftsführung, der dpa. Noch sei viel Vorbereitung nötig. Zudem sei auch die Zahl der wöchentlichen Passagierflüge zwischen dem Hunsrück und dem Reich der Mitte weiter unklar.

Bereits nach der Übernahme des Airports 2017 durch den chinesischen Mischkonzern HNA gab es Planungen für Passagierflüge zwischen dem Hunsrück-Flughafen und China. Damals ging es laut Goetzmann um "mindestens drei pro Woche".

Passagier- und Frachtgeschäft rückläufig

In den ersten neun Monaten 2019 ging das Passagier- als auch das Frachtgeschäft am Flughafen Hahn weiter zurück. Die Zahl der Fluggäste sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 28,1 Prozent auf rund 1,2 Millionen, wie aus der jüngsten Statistik der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) hervorgeht. Ryanair hatte in den vergangenen Jahren ihr Angebot im Hunsrück nahezu halbiert und ist dazu teils auf benachbarte Airports ausgewichen.

Das Frachtgeschäft am Hahn um 8,6 Prozent auf 119.769 Tonnen. Hier verbuchten allerdings etliche andere deutsche Flughäfen noch stärkere Rückgänge. Hahn-Manager Goetzmann verwies auf die eingetrübte Weltkonjunktur, sprach aber auch von neu gewonnenen Frachtrouten in den Hunsrück.

Zum Ankurbeln des Passagiergeschäfts vermarktet der Airport nun laut Goetzmann auch selbst Fahrten in Zubringerbussen. "Als Einführungsangebot können Sie zum Beispiel für fünf Euro von Offenbach zum Hahn fahren." Der Flughafen habe damit ein Busunternehmen beauftragt.

Von: br

Lesen Sie jetzt
Themen
China Hahn Flughäfen Strategie Management Netzwerkplanung Verkehr Fracht