airliners.de Logo
Greenairlines will nach Corona grünen Regionalflugverkehr anbieten, © ATR/BARTHE Pierre
Blick auf den linken Motor und Propeller einer ATR im Flug © ATR / BARTHE Pierre
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2019/06/atr-_8facfcb380b836032d6feee927f2ce74__wide__970", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© ATR/ BARTHE Pierre"} }

Inmitten der Corona-Krise werden die Pläne bei einem Newcomer in der deutschen Airline-Landschaft konkreter, zum Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres den Flugbetrieb aufzunehmen. "Green Airlines" heißt das von Daniel Sander ins Leben gerufene Projekt. Die Philosophie: Regionalflugverkehr mit so wenig Umweltverschmutzung, dass man sich mit anderen Verkehrsträgern messen kann.

Ein Ansatz, dem sich im Nachgang der Corona-Krise durchaus Chancen bieten, erklärt Sander im Gespräch mit airliners.de. "Die Kapazitäten werden zurückgefahren, die Ticketpreise werden steigen, für bewusstes Reisen hat das nur positive Aspekte."

In der Tat ist die Erwartung in der Branche unisono, dass vor allem der Geschäftsreiseflugverkehr, eines der Standbeine auf das sich Green Airlines stützen will, vor großen Umbrüchen steht. Einem insgesamt deutlichen Rückgang werden dabei vor allem bewusstere Reise-Entscheidungen der Unternehmen gegenüberstehen, so die Prognose. Eigentlich längst implementierte Nachhaltigkeitsrichtlinien können in den Vordergund rücken.

Tickets sollen auch für Nahverkehr gelten

Sander wird denn auch nicht müde, die Grundmotivation seines Airline-Projekts mit einem Wort zu umschreiben: Grün. Um die Vision von nachhaltigem Business Travel zu verwirklichen, sollen eine Vielzahl von Maßnahmen zusammenkommen. Grundsätzlich sollen alle Emissionen der Passagierkilometer der neuen Fluggesellschaft kompensiert, zum teil auch überkompensiert werden. Dafür will man mit Forstbetrieben zusammenarbeiten. Aus dem durch die Aufforstung gewonnen Holz wiederum sollen Ausrüstungsgegenstände für Boden und Kabine, wie Tabletts und Besteck, gewonnen werden. In einem "Greenworld Shop" sollen zudem nachhaltige Produkte verkauft werden.

An- und Abreise zum Flughafen soll ebenso im Ticket enthalten sein wie Verpflegung an Bord. Dafür habe man erste Vereinbarungen mit Car-Sharing-Diensten und Nahverkehrsunternehmen getroffen, so Sander.

© Emirates, Lesen Sie auch: Geschäftsreise-Einbruch lässt Luftverkehr nach Corona nur langsam wachsen Gastbeitrag

Losgehen sollte es eigentlich gegen Ende des Jahres mit ersten Flügen von Karlsruhe Baden/Baden als erste Basis nach Berlin und Hamburg. Doch an dieser Stelle macht die Corona-Krise auch für den möglichen Neuling die Planung schwer. Zum Einsatz soll eine geleaste ATR 72-500 kommen, das perfekte Flugzeug, wie Sander erklärt. Für ihn können ohnehin im Luftverkehr auf Kurzstrecken und kürzeren Mittelstrecken nur Turboprops "die Kuh noch vom Eis holen".

Auch mit dem Flughafen Paderborn habe man die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit ausgelotet, so Sander. Sollte man sich von Karlsruhe aus etablieren, soll es möglichst bald eine zweite Basis geben. Aus der Nordhälfte Deutschlands habe man vor allem Wien und Zürich als Ziele im Blick. Zunächst gilt es jedoch, ausreichend Kapital für den Start zu besorgen. Neben verschiedenen Investoren soll das mit einer Crowdfunding-Kampagne gelingen, die auf der Unternehmensseite derzeit läuft.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Human Factors for Flight Dispatcher - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The course has been designed to fulfill the annual recurrent training requirements for Flight Dispatcher. Mehr Informationen
Jetzt Aviation Management studieren
Jetzt Aviation Management studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang Aviation Management bietet ein englischsprachiges Studium der Betriebswirtschaftslehre, in dem konzentriert Wissen über die... Mehr Informationen
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
FBO & Lounges
FBO & Lounges GAS German Aviation Service GmbH - Relax and enjoy free beverages, WiFi and TV in the cozy chairs of our lounges. They have been equipped to make your waiting time fly by. The FBOs are... Mehr Informationen
Ready for Onboarding?
Ready for Onboarding? AHS Aviation Handling Services GmbH - Die AHS ist eines der führenden Abfertigungsunternehmen in Deutschland. Wir bieten abwechslungsreiche und spannende Tätigkeiten mit internationalem Fl... Mehr Informationen
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
Viele Wege führen zum Traumjob, wir zeigen Ihnen den Besten
Viele Wege führen zum Traumjob, wir zeigen Ihnen den Besten ARTS - Ein anspruchsvolles Arbeitsumfeld mit Freiraum zur Entfaltung macht ARTS zu einem Top-Arbeitgeber! Wir bieten Ihnen umfangreiche Karrieremöglichkeiten... Mehr Informationen