airliners.de Logo

Zunächst nur für USA-Flüge Google startet neue Flugsuchmaschine

Google hat am Dienstag seine neue Flugsuchmaschine gestartet. Dazu hatte das Unternehmen im Frühjahr eigens den Software-Spezialisten ITA übernommen. Vorerst kann jedoch ausschließlich nach inneramerikanischen Flügen gesucht werden.

Google-Startseite © Google / airliners.de

Google hat am Dienstag seine lange angekündigte neue Flugsuchmaschine gestartet. Sie funktioniert zunächst aber nur für ausgewählte Ziele in den USA. Mit dem neuen Dienst greift Google erstmals auf Technologien des für 700 Millionen Dollar gekauften Software-Spezialisten ITA zurück.

Sucht ein Google-Nutzer jetzt zum Beispiel nach Flügen von San Francisco nach New York, bekommt er sofort eine Liste mit Angeboten verschiedener Fluggesellschaften und Preisen angezeigt.

Die ITA-Übernahme war im Frühjahr nach längerer Prüfung von den US-Wettbewerbshütern freigegeben worden. Der Start des neuen Angebots ist aber trotzdem mutig, da Google gerade verstärkt von Kartellwächtern unter die Lupe genommen wird und andere Reise-Suchmaschinen wie Kayak öffentlich Sorge um die Wettbewerbssituation geäußert hatten. Besonders brisant: Kayak ist auch ein ITA-Kunde. Die Firma entgegnete am Dienstag trotzig, ihre Suchtechnologie sei besser als die des Internet-Giganten.  

Von: dpa-AFX

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Flughäfen Dienstleister Technik Passenger Experience Industrie IT Google