airliners.de Logo
Geschäftsreisemarkt zeigt Anzeichen schneller Erholung, © Lufthansa
Arbeit am Laptop in der Business Class © Lufthansa

Das Geschäftsreisesegment erlebt nach Corona ein stärkeres Comeback als vielfach erwartet. Das berichten zumindest die unter dem Namen "Lufthansa City Center" (LCC) auftretenden Reisebüros.

Die Buchungen im Corporate-Segment seien in den letzten Monaten stark angestiegen. Es wird erwartet, dass sich dieser Trend fortsetzt und Geschäftsreisen bis Ende des Jahres fast 80 Prozent des Umsatzes von 2019 erreichen werden.

Damit scheint sich zumindest bei LCC die Nachfrage deutlich schneller zu erholen, als es der internationale Geschäftsreiseverband GBTA zuletzt prognostiziert hat.

Der Verband war zunächst von einer Erholung bis 2024 ausgegangen - zuletzt korrigierte der Verband seine Erwartungen allerdings auf 2026. Gründe für die schleppende Erholung des weltweiten Geschäftsreisesektors sind laut GBTA unter anderem die Inflation, Energiepreise, Probleme in der Lieferkette, Arbeitskräftemangel und regionale Entwicklungen.

Beim LCC wird das Firmenkundengeschäft derzeit auch vor allem von kleinen und mittelgroßen Unternehmen getragen. Die Mitarbeiter mittelständischer Unternehmen seien derzeit häufiger auf Geschäftsreise als ihre Kollegen in großen Unternehmen, heißt es beim LCC. Impulse erhoffen sich die Anbieter von einer Öffnung der Märkte in Asien, allen voran China.

Airlines spüren starke Nachfrage

Dass die Menschen wieder reisen, ist für Fluggesellschaften wie Lufthansa ein Segen. Seit dem im Frühjahr befindet sich der Lufthansa-Konzern wieder auf Gewinnkurs.

Geschäftliche Besprechungen wurden während der Pandemie über Zoom, Microsoft Teams oder Skype abgehalten. Die Geschäftsreisen nahmen dramatisch ab und blieben lange hinter den steigenden Touristenzahlen. Doch nun erkennen die Fluggesellschaften in Deutschland eine Umkehr bei den Business-Reisenden und stocken auf.

Insgesamt erlebe das Unternehmen nach der Corona-Krise einen Ansturm auf die Tickets, berichtete Lufthansa Konzernchef Carsten Spohr Anfang September: "Der Wunsch, unser Produkt zu erwerben, ist so stark, dass wir mit der Produktion nicht hinterherkommen." Die Folge sind sehr hohe Ticketpreise, auch die Business-Class sei stark nachgefragt.

Wachstum bei Zoom verlangsamt sich

Den Anbietern für Videokonferenzen geht es genau andersherum. Zoom macht nach dem Boom zu Beginn der Corona-Pandemie nun langsameres Wachstum zu schaffen. Im vergangenen Vierteljahr gab es im Jahresvergleich nur noch ein Umsatzplus von acht Prozent auf knapp 1,1 Milliarden Dollar, wie Zoom Ende August mitteilte.

Unterm Strich sank in der Folge der Gewinn im Ende Juli abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal auf 45,7 Millionen Dollar von 316,9 Millionen Dollar vor einem Jahr.

Zoom, ursprünglich entwickelt für den Einsatz in Unternehmen, wurde in der Corona-Pandemie schlagartig zu einem Massenprodukt. Nicht nur Firmen griffen zu der Software, um ihre Geschäfte im Homeoffice weiterzuführen, sondern auch Verbraucher nutzten sie etwa für Familientreffen oder Yoga-Stunden. Dieses explosive Wachstum flaute bereits mit dem Abbau der Corona-Einschränkungen ab.

Verlinkungen anzeigen

Hier finden Abonnenten Links zu Quellen und weiterführenden Informationen. Jetzt airliners+ testen

Sie haben schon einen Zugang? Hier anmelden
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

GOODVICE

Aviation, Transportation & Litigation.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

HiSERV GmbH

We make GSE simple and smart.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Accurate data and news on the airline industry.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
ch-aviation ACMI report
ch-aviation ACMI report ch-aviation GmbH - Get a complete overview of all long-term ACMI deals Find or sell an ACMI aircraft with our extensive ACMI deal database If you have an aircraft you w... Mehr Informationen
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis TRAINICO GmbH - Mit einer Fortbildung bei TRAINICO haben Sie die Chance, schnell in eine Tätigkeit im Luftfahrtumfeld einzusteigen. Wir arbeiten eng mit potentiellen... Mehr Informationen
All You need we do highspeed
All You need we do highspeed AHS Aviation Handling Services GmbH - Für Passagiere und Airlines: Die AHS Services sind schnell, präzise und zuverlässig. Passenger Services, Operations, Lost & Found, Tickets & Service.... Mehr Informationen
Jetzt Aviation Management studieren
Jetzt Aviation Management studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang Aviation Management bietet ein englischsprachiges Studium der Betriebswirtschaftslehre, in dem konzentriert Wissen über die... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
Borescope Inspection Fundamentals
Borescope Inspection Fundamentals Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will be able to use borescope equipment with the appropriate technique for the inspection of the engine gas path and identify damages. Mehr Informationen