Germania-Mitarbeiter kriegen bis Ende März Geld

Die etwa 1700 Mitarbeiter von Germania warten immer noch auf ihre Gehälter von Januar. Abwickler Wienberg verspricht, dass die Löhne bald kommen werden - auch wenn das Insolvenzgeld erst nach Eröffnung des Verfahrens fließt.

Mitarbeiter von Germania. © Germania

Die von der Germania-Pleite betroffenen rund 1700 Mitarbeiter sind noch bis Ende März finanziell abgesichert. Für die Monate Januar, Februar und März werde Insolvenzgeld bezahlt, sagte ein Sprecher des vorläufigen Insolvenzverwalters Rüdiger Wienberg. Die Berliner Airline hatte am Montag einen Insolvenzantrag gestellt und den Flugbetrieb in der Nacht zu Dienstag beendet.

Mitarbeiterzahlen

  • Germania Fluggesellschaft mbH: 1426 Mitarbeiter;
  • Germania Technik Brandenburg mbH: 178 Mitarbeiter;
  • Germania Flugdienste GmbH: 74 Mitarbeiter.

Weil das Insolvenzgeld jedoch erst zur Insolvenzeröffnung von der Agentur für Arbeit ausgezahlt wird, werde es üblicherweise über einen Bankkredit vorfinanziert. "Diese Vorfinanzierung hat Wienberg bereits angestoßen, damit das Geld zeitnah ausgezahlt werden kann", so der Sprecher weiter.

Anfang Januar waren die finanziellen Schwierigkeiten bei Germania erstmals öffentlich bekanntgeworden - die Flugzeuge hoben aber weiter ab. Ende Januar kam dann heraus, dass die Mitarbeiter auf ihre Löhne warten. Das Insolvenzgeld wird deshalb laut dem Sprecher auch für diesen Monat ausgezahlt. Zu der Flotte gehörten zuletzt 30 Flieger.

© Flughafen Münster/Osnabrück, Lesen Sie auch: Hier sind die Flugzeuge von Germania jetzt Überblick

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt
Themen
Germania Recht Rahmenbedingungen Personal Management Wirtschaft Fluggesellschaften