airliners.de Logo
Windmühlen (Symbolbild) © Adobe Stock / juanjo

Rund um die tagtäglichen Nachrichten macht sich airliners.de-Herausgeber David Haße Gedanken über das weniger Offensichtliche. Mit seinen "Gedankenflügen" lässt er die Abonnenten in seinen "Abend-Briefing"-Newslettern daran teilhaben. Immer sonntags als Wochenzusammenfassung für alle.

Denken Sie dieser Tage manchmal an Don Quijote? Der Arme konnte nicht richtig zwischen Dichtung und Realität unterscheiden. Auf einem klapperigen Gaul sitzend wähnte er sich im ritterlichen Kampf gegen die Übel seiner Zeit. Nicht erwähnenswert, dass er stets krachend scheiterte.

Die Deutsche Regierung hat ernsthaft geglaubt, die nächste Corona-Welle mit ein, zwei zusätzlichen Ruhetagen vor Ostern ritterlich in den Griff zu bekommen! Aber der Wahnsinn wütet auch in anderen Regierungen. Mallorca rudert beispielsweise bei der Öffnung für den Tourismus zurück. Dass es so schnell geht mit den ganzen Touristen, habe man gar nicht absehen können, heißt es jetzt in Palma.

Kurze Erinnerung

Unsere Regierung ist beim Oster-Lockdown in letzter Sekunde doch noch zurückgerudert. Schön und gut. Gleichzeitig wird aber ein Reiseverbot geprüft. Es ist unsinnig, vor den Feiertagen alle gleichzeitig zum Großeinkauf zu zwingen. Genauso sinnlos ist es, PCR-getestete Touristen vom Verreisen in Regionen abzuhalten, in denen die Corona-Inzidenzen weitaus geringer sind als bei uns zu Hause.

Dabei hat Angela Merkel bei Ihrer Entschuldigung nicht einmal von Sinn und Unsinn gesprochen. In ihrer Begründung zur Rücknahme ging es lediglich um Probleme bei der praktischen Umsetzung.

Selbst als juristischer Laie erscheint mir aber auch in Sachen Reiseverbot höchst schleierhaft, wie das umsetzbar sein soll. Punktuelle Einreisebeschränkungen aus Hochrisikogebieten - OK - aber Ausreiseverbote in Niedriginzidenzgebiete? Zur Erinnerung: Sinnvolles Ziel ist, neue Ansteckungen hierzulande zu verhindern.

Die Frage der Fragen

Die EU macht derweil unverdrossen mit dem EU-Impfpass weiter. Wenn alles gut geht soll er schon im Sommer wieder Reisen möglich machen. Natürlich kommen in Deutschland gleich wieder die Bedenkenträger aus den Löchern, der Impfpass würde zu "Ungleichheiten" führen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

Europairs GmbH aviation consulting

Aviation Consulting seit 2002

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Ja, natürlich führt das zu Parallelwelten. Wer geimpft ist, sollte wieder Dinge tun dürfen, die andere noch nicht können. Was wäre denn die Alternative? Alle schränken sich so lange ein, bis auch der letzte Kraftprotz geimpft ist? Das ist nicht realistisch.

Aber Gemach! Es wäre falsch, das "Privilegien" zu nennen (so wie ich in meiner ursprünglichen E-Mail-Fassung am Mittwoch). Natürlich ist die persönliche Freiheit kein Sonderrecht, sondern der Normalzustand! Die Frage lautet also nicht "Sollten Geimpfte Privilegien bekommen?" Vielmehr muss man sich fragen: "Darf man die Freiheit für Geimpfte einschränken?" Im Ergebnis komme ich dabei aber zum selben Schluss. Nur, dass die Antwort auf die neue Frage "Nein!" lautet.

Es ist doch so: Mit dem Impffortschritt kippt irgendwann die Verhältnismäßigkeit. Das hat auch der deutsche Ethikrat bereits formuliert. In Dänemark diskutiert man aktuell schon, Corona-Beschränkungen aufzuheben, sobald alle Risikogruppen geimpft sind. Das ist doch mal ein sinnvoller Stufenplan.

So bekommen Sie die Gedankenflüge täglich per E-Mail

Die Gedankenflüge erreichen unsere Abonnenten jeden Tag per E-Mail. Sie sind Abonnent und bekommen die täglichen" Abend-Briefings" noch nicht? Dann eingeloggt einfach hier die gewünschten Newsletter aktivieren. Sie sind noch kein Abonnent? Helfen Sie uns, mit airliners.de das zu erreichen, was wir vorhaben: Qualitativ hochwertigen Luftfahrtjournalismus im Internet. Werden Sie airliners+ Abonnent. Jetzt die ersten 30 Tage kostenlos testen.

Vorwärts in die Vergangenheit

Spammer scheinen während Corona das Fax-Gerät als neues Mittel der Wahl entdeckt zu haben. Ständig spuckt unser Gerät im Büro Angebote für Masken und Schnelltests aus. Dabei hört man doch immer, die Corona-Krise würde die Digitalisierung vorantreiben. Und haben nicht Gesundheitsämter und Arztpraxen vor gar nicht allzu langer Zeit vom Fax auf E-Mail umgestellt? Leider hat auch das keinen Durchbruch bei der Verfolgung der Infektionsketten gebracht. Die Folge: Wir machen auch in der dritten Welle wieder Lockdown für alle und bleiben weiter schön zu Hause.

Zoom installieren statt auf Geschäftsreise zu gehen ist eben noch lange keine echte Digitalisierung. Stattdessen bräuchte man systematische Datenerhebungen und sichere Schnittstellen. In der Theorie klingt das relativ einfach. In der Praxis scheitert der digitale EU-Impfpass hierzulande aber daran, dass Impfungen lieber mit Kugelschreiber und Klebezettelchen im gelben Impfpass erfasst werden.

Der analoge Mindset von Leuten, die ihre Masken gerne beim Fax-Spammer bestellen, ist in Deutschland auch im Jahr eins nach Corona immer noch weit verbreitet.

Nichtsdestotrotz tut unsere Branche weiter alles, um sicheres Reisen möglich zu machen. Ab der neuen Woche gilt eine generelle Testpflicht vor jedem Flug in Richtung Deutschland. Es bleibt also, wie es ist. Während die Regierungen wie von Sinnen gegen die Windmühlen unserer Zeit kämpfen, klammert sich der Luftverkehr an die Strohhalme, die dabei rechts und links herausfallen - und scheitert regelmäßig an seiner eigenen Effizienz. Flugstreichung. Entschädigung. Ihnen allen eine schöne neue Woche.