airliners.de Logo
Ein Flugzeug der Lufthansa fliegt am Flughafen in Frankfurt am Main hinter einem Einfahrt-Verboten-Schild entlang. © dpa / Fredrik von Erichsen

Rund um die tagtäglichen Nachrichten macht sich airliners.de-Herausgeber David Haße Gedanken über das weniger Offensichtliche. Mit seinen "Gedankenflügen" lässt er die Abonnenten in seinen "Abend-Briefing"-Newslettern daran teilhaben. Immer sonntags als Wochenzusammenfassung für alle.

Dumping-Populismus

Die FAZ hat gerade mal wieder bestätigt, was wir seit Jahren feststellen: Fliegen innerhalb Deutschlands ist schon längst teurer als Bahnfahren. Trotzdem halten sich die Neun-Euro-Marketingpreise einer vergangenen Billigflieger-Pionierära hartnäckig in der Köpfen der Menschen. Auch wenn die damals schon in der Regel "zuzüglich Steuern und Gebühren" waren, fordert die Politik heute, dass es keine Dumping-Preise mehr gibt.

Tickets sollen also nicht weniger kosten dürfen, als die Steuern und Gebühren. Mir fallen da Sicherheits- und Passagierentgelte, Luftsicherheitsgebühren und natürlich die Luftverkehrsabgabe ein, also die Kostenblöcke, die pro Passagier erhoben werden. Hinzu kommt bei innerdeutschen Flügen noch die Mehrwertsteuer. Insgesamt innerdeutsch über den Daumen rund 50 bis 60 Euro oneway.

Flughafenentgelte, Flugsicherungskosten, CO2-Emissionshandel und sonstige Zuschläge lassen sich dagegen kaum pro Nase herunter brechen. Geschweige denn Abschreibungen, Löhne und sonstige Kosten. Hoffen wir, dass die EU einfache Lösungen schafft und kein neues Bürokratiemonster. Damit sind wir bei der EU und beim eigentlichen Thema: Im Bundestagswahlkampf ist die Diskussion ohnehin nichts weiter als Populismus.

Über dieses Thema der Woche habe ich mit unserem Kolumnisten Karl Born gesprochen. Viel Spaß beim Video-Wochenrückblick:

Zukunftsgedanken

In der aktuellen Diskussionen um Ticketsteuern und Verbote von Kurzstreckenflügen kann man sich schon mal fragen, ob die Zukunft des Luftverkehrs eigentlich weiter in Markt und Wettbewerb liegt - oder doch eher in politisch motivierten Vorgaben. Dieser wissenschaftliche Blick auf das Thema sei zur Lektüre über Pfingsten wärmstens empfohlen.

Derweil formiert sich die Zukunft auf der Ultra-Kurzstrecke. Lilium hat jetzt einen Partner für den Betrieb ihrer ersten Flugtaxis gefunden. Es ist Luxaviation - der Geschäftsreiseanbieter soll unter anderem Piloten stellen, solange man diese aus regulatorischen Gründen noch an Bord braucht.

Merken Sie etwas? Noch bevor die Politik Dinge wie Kurzstreckenverbote ernsthaft angeht, entwickeln sich umweltfreundliche neue Möglichkeiten in der Luft. Die kommenden Jahre versprechen also, spannend zu werden.

Vorwärts!

Boeing liefert wieder 737 Max aus, der Flughafen Frankfurt macht das Terminal 2 wieder auf und Condor hat einen neuen Investor gefunden!

So viele Neuigkeiten, da fällt kaum noch auf, dass die Pilotenvereinigung Cockpit einen neuen Vorstand gewählt und man sich in Berlin auf eine neue Flughafenchefin geeinigt hat. Es geht also überall voran!

Dass es vorangeht, will auch die SPD. Die Sozialdemokraten sind zwar seit 1998 selbst am Regieren - mit Ausnahme von 2005 bis 2009 - aber jetzt soll endlich alles besser werden. In Sachen Mobilität liest sich das Wahlprogramm interessanterweise sehr grün, wie unser Luftfahrtblick in das SPD-"Zukunftsprogramm" zeigt.

Liebe Frau Baerbock,

dass ich Ihnen in der Anmoderation zum ersten airliners.de-Wochenrückblick-Video vergangene Woche versehentlich einen falschen Vornamen verpasst habe, tut mir leid. Bitte entschuldigen Sie, es soll nicht wieder vorkommen. Dumm auch, dass wir das Video schon Freitag aufgenommen haben und ich Ihr neuestes Interview da noch gar nicht kannte.

Aber so ist das eben. Es passiert und hinterher ärgert man sich. Kurzstreckenflüge perspektivisch verbieten, was für ein Versprecher! Natürlich wissen Sie es besser. Umweltfreundliche Regionalflugzeuge werden früher fliegen, als man den Ausbau der Bahninfrastruktur auch nur planfeststellen kann. Und im intelligenten Zusammenspiel von Zug und Flug liegt ja sogar die Lösung für die mobilen Klimaprobleme von morgen.

Es ist ja kein Geheimnis, dass die Bahn nun mal nicht das ideale Verkehrsmittel sein kann, um Ballungsräume in Rekordzeit miteinander zu verbinden. Anders als Flugzeuge kann sie dafür auf dem Weg quer durch die Republik auch mal zwischendurch anhalten. Wenn das dann wieder öfter passiert, nehmen wir auch abseits der großen Städte mehr Leute mit - und das im wahrsten Sinne des Wortes!

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Aviation Staff Management
Aviation Staff Management AviationPower Group - ABSOLUT NEUTRAL, ABSOLUT LUFTFAHRTERFAHREN. Trotz der Zugehörigkeit zur AviationPowerGroup agiert die AviationStaffManagement GmbH 100% neutral, wenn... Mehr Informationen
Internationale Touristikassistenz (staatlich gepr.)
Internationale Touristikassistenz (staatlich gepr.) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Die 2-jährige Ausbildung „Internationale Touristikassistenz“ mit staatlich anerkanntem Abschluss vermittelt profunde Fachkenntnisse und vertieftes Wis... Mehr Informationen
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang a Aviation Management and Piloting, den der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms im Praxisverbund mit der... Mehr Informationen
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling Flight Consulting Group - FCG OPS ist eines der größten europäischen Betriebskontrollzentren, das internationale Reiseunterstützung und Abfertigungsdienste sowie Bodenabfertigu... Mehr Informationen
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
TRAINICO Groundhandling Services – Lehrgänge zur Fluggastabfertigung
TRAINICO Groundhandling Services – Lehrgänge zur Fluggastabfertigung TRAINICO GmbH - TRAINICO bietet neben einer großen Auswahl von Fachkursen in der Flugzeug-, Fluggast- und Gepäckabfertigung oder Luftverkehrsmanagement auch Schulunge... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
FBO & Ground Handling Services for Business Jets
FBO & Ground Handling Services for Business Jets GAS German Aviation Service GmbH - Ground Handling & Operations Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is... Mehr Informationen