airliners.de Logo
Bordpersonal der Eurowings Discover © Eurowings

Unsere täglichen "Gedankenflüge" bekommen airliners+ Abonnenten montags bis freitags im "Abend-Briefing" per Newsletter. Sie sind noch kein Abonnent? Helfen Sie uns, mit airliners.de das zu erreichen, was wir vorhaben: Qualitativ hochwertigen Luftfahrtjournalismus im Internet. Werden Sie airliners+ Abonnent. Jetzt die ersten 30 Tage kostenlos testen.

Wer zahlt was?

Kleider machen Leute. Und einheitliche Kleider machen eine Crew aus. Darauf setzen die Fluggesellschaften, strenges Outfit, Gleichheit, Kompetenz, ein bisschen militärische Autorität wegen der Uniform, so begegnen den den Fluggästen die Piloten und Pilotinnen sowie die Kabinenmitglieder der einzelnen Airlines.

Dienstkleidung ist immer schon ein Zankapfel zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber gewesen. Die Gerichte haben hier relativ klare Entscheidungen getroffen: Ja, Dienstkleidung ist erlaubt, nein, die Arbeitnehmer müssen nicht alles selber zahlen. Dennoch ist es Praxis, dass bei den in Deutschland wichtigen Fluggesellschaften auch das Personal herangezogen wird, wenn es um die Nachbeschaffung der Dienstkleidung geht. Und dabei geht es durchaus ungerecht zu: Die Gutverdienenden, etwa bei Lufthansa, müssen nichts beisteuern. Auf der anderen Seite der Skala gilt: Wer eh schon wenig Gehalt bekommt, muss auch für die Kleidung noch oben drauflegen. Gerecht ist das nicht. Und auf Dauer auch alles andere als werbewirksam bei den Kunden.

Der Wind des Wandels

Der Luftverkehr steht vor radikalen Veränderung. Nun weiß zwar niemand, wie die Zukunft aussehen wird. Aber es wird kaum so bleiben können, wie es ist. Die Europäische Luftfahrt fordert globale Regelungen, damit es keine Wettbewerbsverzerrungen gibt. Man spürt, der Wind des Wandels zieht schon durch die Branche. Doch die Zeit der großen Veränderungen wird erst in den nächsten Jahren kommen, wenn die technologischen Voraussetzungen da sind. Und es gibt Mutmacher: Was alles auf die Branche zukommt, zeigt unser Stück: Elf Hypothesen zur Zukunft der Luftfahrt (ändern, damit es so bleibt, wie es ist). Nach der Lektüre steht eine Lehre bereits fest: Alles muss sich ändern, damit es bleibt, wie es ist.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

Der BER und die Büchse der Pandora

Kassensturz und Neubewertung. So einfach ist der Rat von Ex-Flughafenchef Michael Garvens an die jetzige Geschäftsführung des BER. In unserem Interview erzählt Garvens, was alles schief gelaufen ist beim Hauptstadtflughafen, dass man gerne zweieinhalb Airports hätte bauen können gemessen an den Ausgaben, die der BER verschlingt. Und er sagt auch: Die 2,4 Milliarden Euro, die von der Geschäftsführung zur Unterstützung gefordert wurden, reichen bei Weitem nicht aus.

Als man mit der Planung des BER anfing, hat wohl irgendwer die Büchse der Pandora geöffnet. Alle Übel entweichen nach und nach in die Welt. Das Problem: Sie lassen sich nicht mehr einfangen.

BER-Vorfeld am Abend © Berliner Flughäfen / A. Obst, M. Schmieding

Was für ein Chaos

Der BER wird es noch in die Schulbücher schaffen. Schülerinnen und Schüler können dann lernen, wie ein Fiasko „Made in Germany“ nach 30 Jahren Planung, Bau, Sanierung aussieht. Der Hauptstadtflughafen kommt einfach nicht aus den negativen Schlagzeilen heraus.

„Das derzeit größte Abenteuer für Reisende“, spottet die Morgenpost nach den letzten Desastern: Endlose Warteschlangen, fehlendes Personal, Keime im Wasser und ein Feuerfehlalarm. Nun schäumt sogar Andy Scheuer in seinen letzten Tagen als Verkehrsminister. So gehe es nicht weiter. Als ob das etwas ändern würde. Der BER ist so etwas wie die Summe aller Katastrophen. Und er wird es bleiben, sollte nicht noch ein deutsches Wunder geschehen. Aber Wunder gibt es bekanntlich nicht. Nur Wunderliches.

Condor im Reisefieber

Die Zukunft? Hier entlang. Mehr Ziele und Maschinen heißt es bei Condor und dem Flughafen Düsseldorf. Der größte NRW-Airport sei genau der richtige Standort für den Ferienflieger, glaubt Condor-CEO Teckentrup. Daher werde die Flotte aufgestockt und Condor Technik ausgebaut.

Und ohnedies. Die Zukunft sei wunderbar. Ermessbar, so Teckentrup an den neuen A330 Neo-Maschinen, die bald die Flotte bereichern. Diese seien fabelhaft, fabelhaft, fabelhaft. Man merkt, den Mann dürstet's nach dem großen Ganzen. Die Lust aufs Reisen ist ja tatsächlich wieder da. Und die Pandemie vielleicht schon bald Geschichte. Auch wenn’s zurzeit noch holprig wirkt angesichts der gerade steigenden Corona-Zahlen. Vielleicht sogar ein bisschen düster.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
Erfolgreiches Management TRAINICO GmbH - Förderung der Arbeitsbereitschaft und Motivation durch das bewusste Weitergeben von Bestätigung und Erfolgserlebnissen Mehr Informationen
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight (aktuell nur in rot verfügbar)** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angene... Mehr Informationen
Operator Training
Operator Training STI Security Training International GmbH - Operator Training Hi-TraX - Basic Online Schulung für Bediener von HI-SCAN Röntgenprüfgeräten Die Online-Schulung „Operator Training Hi-TraX-Basic... Mehr Informationen
FBO & Lounges
FBO & Lounges GAS German Aviation Service GmbH - Relax and enjoy free beverages, WiFi and TV in the cozy chairs of our lounges. They have been equipped to make your waiting time fly by. The FBOs are... Mehr Informationen
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Kraftstoffpreisvergleich an mehr als 100 Standorten, Ad-hoc-Preisausschreibung von zahlreichen globalen und lokalen Kraftstofflieferanten. FCG OPS ist... Mehr Informationen
B777-200/300 (GE90) General Familiarization Theoretical Lufthansa Technical Training GmbH - This course is in compliance with the ATA Specification 104, Level I and provides a brief overview of the airplane, systems and powerplant as outlined... Mehr Informationen
Amadeus-Kurse
Amadeus-Kurse Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Amadeus-Kurse werden zur Auswahl in modularer Präsenzform Modul A, B und C angeboten. Modul A wendet sich an Einsteiger in das Amadeus-Buchungssystem... Mehr Informationen